LETZTES UPDATE: 18.08.2016; 17:52
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Dr. Hans Pernter

Überblick

Geb.: 03.10.1887, Wien
Verst.: 25.07.1951, Bad Ischl
Beruf: Sektionschef im Bundesministerium für Unterricht

Politische Mandate

  • Abgeordneter zum Nationalrat (V. GP), ÖVP
    19.12.1945 – 08.11.1949
  • Bundesminister für Unterricht,
    14.05.1936 – 11.03.1938
  • Staatssekretär im Bundesministerium für Unterricht,
    29.07.1934 – 14.05.1936

Beruflicher Werdegang

  • Wieder Leiter der Kunstsektion und der Staatstheater 1945
  • Sektionschef - Leitung der Kunstsektion und der Bundestheater 1932–1934
  • Ministerialrat 1923
  • Bestellung zum Präsidialvorstand 1923
  • Übernahme in das Unterrichtsministerium - Sekretär des Ministers 1922
  • Tätigkeit im Arbeitsministerium (Hydrographisches Zentralbüro) 1919
  • Hochschulassistent

Bildungsweg

  • Studium der Physik und Geographie an der Universität Wien (Promotion 1911)
  • Gymnasium
  • Volksschule

Sonstiges

Politische Freiheitsstrafen: 1938-1941 Haft, KZ Dachau, KZ Mauthausen, 1944 neuerliche Verhaftung, Untersuchungshaft bis 1945.

Stand: 02.01.1990