LETZTES UPDATE: 18.08.2016; 18:04
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Eduard Weikhart

Überblick

Geb.: 21.11.1905, Wien
Verst.: 25.07.1986, Bruck an der Mur
Beruf: Leiter des Kraftwagendienstes der ÖBB

Politische Mandate

  • Abgeordneter zum Nationalrat (V.–XII. GP), SPÖ
    19.12.1945 – 04.11.1971
  • Staatssekretär im Bundesministerium für Handel und Wiederaufbau,
    29.06.1956 – 19.04.1966

Politische Funktionen

  • Funktionär des Bundes der Industrieangestellten 1923–1934
  • Bezirksparteivorsitzender der SPÖ Wien/Liesing
  • Mitglied der Parteiexekutive und des Parteivorstandes der SPÖ
  • Parteikassier der SPÖ
  • Mitglied des Klubvorstandes des Klubs der sozialistischen Abgeordneten und Bundesräte

Beruflicher Werdegang

  • Zentralinspektor der ÖBB
  • Einkäufer in der Automobilbranche 1933
  • Technischer Angestellter

Bildungsweg

  • Bundeslehranstalt Mödling (Fachgruppe Maschinenbau)
  • vier Jahre Bürgerschule
  • fünfklassige Volksschule
Stand: 02.01.1990

Plenum

als Mitglied der Bundesregierung

als Abgeordneter zum Nationalrat in der XII. GP

als Abgeordneter zum Nationalrat in der XI. GP

als Abgeordneter zum Nationalrat in der X. GP

als Abgeordneter zum Nationalrat in der IX. GP

als Abgeordneter zum Nationalrat in der VIII. GP

als Abgeordneter zum Nationalrat in der VII. GP

als Abgeordneter zum Nationalrat in der VI. GP

als Abgeordneter zum Nationalrat in der V. GP