LETZTES UPDATE: 18.08.2016; 18:04
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Lois Weinberger

Überblick

Geb.: 22.06.1902, Markt Eisenstein/Zelezná Ruda (Böhmen)
Verst.: 17.03.1961, Wien
Beruf: Privatangestellter

Politische Mandate

  • Abgeordneter zum Nationalrat (V.–VI. GP), ÖVP
    19.12.1945 – 18.03.1953
  • Bundesminister ohne Portefeuille,
    20.12.1945 – 11.01.1947
  • Unterstaatssekretär im Staatsamt für soziale Verwaltung,
    27.04.1945 – 20.12.1945

Politische Funktionen

  • Mitglied des Bundeswirtschaftsrates 1935–1938
  • Bundesobmann des ÖAAB 1945–1960
  • Vizepräsident des ÖGB 1945–1946
  • Bundesparteiobmann-Stellvertreter der ÖVP 1945–1960
  • Mitglied des Wiener Gemeinderates und Abgeordneter zum Wiener Landtag 1945–1961
  • Amtsführender Stadtrat 1946–1959
  • Vizebürgermeister und Landeshauptmann-Stellvertreter von Wien 1946–1959
  • Landesparteiobmann der ÖVP Wien

Beruflicher Werdegang

  • Handelsvertreter dann Verkaufsleiter in der Stahlbüromöbelbranche 1940
  • Außenbeamter der Ostmark-Versicherungs AG 1939
  • arbeitslos 1938
  • Verschiedene berufliche Anstellungen in der Privatwirtschaft

Bildungsweg

  • Studium der Staats- und Wirtschaftswissenschaften (6 Semester, Werkstudent)
  • Matura 1924
  • Gymnasium
  • Volksschule

Sonstiges

Politische Freiheitsstrafen: 1944 Haft, KZ Mauthausen.

Stand: 02.01.1990