LETZTES UPDATE: 13.11.2017; 15:36
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Dipl.-Ing. Dr. Ludwig Weiß

Überblick

Geb.: 25.08.1902, Klagenfurt
Verst.: 30.09.1994, Wien
Beruf: Präsident der Bundesbahndirektion Villach

Politische Mandate

  • Abgeordneter zum Nationalrat (VIII.–XI. GP), ÖVP
    08.06.1956 – 30.06.1966
  • Bundesminister für Verkehr und verstaatlichte Unternehmungen
    19.04.1966 – 21.04.1970

Politische Funktionen

  • Landesobmann des ÖAAB Kärnten 1958
  • Landesparteiobmann-Stellvertreter der ÖVP Kärnten
  • Präsident der Katholischen Aktion in Kärnten
  • Vorsitzender des Aufsichtsrates der Österreichischen Rundfunk GesmbH 1962

Beruflicher Werdegang

  • Hofrat
  • Präsident der Bundesbahndirektion Villach 1952
  • Vizepräsident und Leiter der Bauabteilung der Bundesbahndirektion Villach
  • Deutsche Reichsbahn
  • außer Dienst gestellt 1938
  • ÖBB-Bau- und Bahnerhaltungsdienst 1927
  • Kärntner Landesregierung

Bildungsweg

  • Studium an der Technischen Hochschule in Wien 1920–1926
  • Realschule 1913–1920
  • Volksschule

Sonstiges

Maßregelung und Haft 1938.

Inhalt und Umfang der Biografien ab 1945 gehen grundsätzlich auf die von den MandatarInnen selbst gemachten Angaben zurück. Diese können von der Parlamentsdirektion ohne Zustimmung der Betroffenen nicht geändert werden.