X

HINWEISE ZU COOKIES


Die Webseite verwendet Cookies für die Herstellung der Funktionalität und für die anonyme Analyse des Online-Verhaltens der BesucherInnen. Diese Analyse hilft, das Informationsangebot für die BenutzerInnen besser zu gestalten. Mehr


Analyse-Cookies dienen zum Sammeln und Zusammenfassen von Daten unserer BesucherInnen und deren Verhalten auf unserer Website. Die Parlamentsdirektion nutzt diese Informationen ausschließlich zur Verbesserung der Website und gibt sie nicht an Dritte weiter.

Analyse-Cookies erlauben
Suche
X

Seite 'Hans Rott, Biografie' teilen



Copy to Clipboard Facebook Twitter WhatsApp E-Mail
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Hans Rott

Überblick

Geb.: 29.08.1886, Sangerberg/Prameny (Böhmen)
Verst.: 30.12.1962, Wien
Beruf: Postbeamter, Gewerkschaftsobmann

Politische Mandate

  • Mitglied des Bundesrates, CSP
    04.10.1929 – 24.05.1932
  • Bundesminister im Bundeskanzleramt
    16.02.1938 – 11.03.1938
  • Staatssekretär für die Angelegenheiten des gesetzlichen Schutzes der Arbeiter und Angestellten im soziale Verwaltung
    03.11.1936 – 16.02.1938

Politische Funktionen

  • Abgeordneter zum Niederösterreichischen Landtag 1919–1920
  • Mitglied des Bundeswirtschaftsrates 1934–1938
  • Obmann der Gewerkschaft der christlichen Post-, Telephon- und Telegraphenangestellten 1923

Beruflicher Werdegang

  • Nach Kriegsende 1945 Leiter des Department of Organisations im österreichischen Generalkonsulat in New York
  • Eintritt in den Postdienst 1906

Bildungsweg

  • Handelsschule
  • Bürgerschule
  • Volksschule

Sonstiges

Politische Freiheitsstrafe: 1938 für fünf Monate inhaftiert, nach der Freilassung im Jänner 1939 Emigration nach Paris (Vorsitzender der "Ligue Autrichienne"), 1940 Flucht über Spanien und Portugal nach Toronto (Mitbegründer des "Free Austrian Movement"), 1941 Übersiedlung nach New York (Gründung des "Free Austrian National Council" und Vorsitzender des "Austrian National Committee"), 1960 Rückkehr nach Österreich.

Stand: 25.10.2009