LETZTES UPDATE: 30.06.2017; 16:20
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Dipl.-Ing. Dr. Bernd Lindinger

Überblick

Geb.: 10.01.1940, Linz
Beruf: Chemiker

Politische Mandate

  • Mitglied des Bundesrates, F
    28.06.2001 – 23.04.2003

Politische Funktionen

  • Mitglied des Gemeinderates der Marktgemeinde Pressbaum 1995
  • Ortsparteiobmann der FPÖ Pressbaum 1991
  • Mitglied der Landesparteileitung der FPÖ Niederösterreich 1991–1996 sowie 1999
  • Mitglied des Landesparteivorstandes der FPÖ Niederösterreich 1994–1996 sowie 1999
  • Mitglied der Bundesparteileitung der FPÖ 1999
  • Mitglied des Landesparteipräsidiums der FPÖ Niederösterreich 2000

Beruflicher Werdegang

  • Landesgeschäftsführer der FPÖ Niederösterreich 2000–2001
  • Leiter des Zentralen Labors der Kapsch AG, Wien 1975–2000
  • Leiter des Entwicklungslabors Metall, Ringsdorff-Werke Bonn-Bad Godesberg, BRD 1970–1974

Bildungsweg

  • Studium an der Technischen Hochschule in Wien, Technische Chemie (Dipl.-Ing. Dr. techn.) 1958–1969
  • Realschule in Wien 1950–1958
  • Volksschule in Pressbaum 1946–1950
  • Präsenzdienst 1970

Ehrenzeichen

WdErinM
Stand: 23.04.2003
Inhalt und Umfang der Biografien ab 1945 gehen grundsätzlich auf die von den MandatarInnen selbst gemachten Angaben zurück. Diese können von der Parlamentsdirektion ohne Zustimmung der Betroffenen nicht geändert werden.

Plenum

als Mitglied des Bundesrates

Reden in Plenarsitzungen

Sitzung Datum Gegenstand Protokoll
695. Sitzung 11.04.2003 Stellungnahmeverfahren zu Gesetzesvorschlägen S. 29–32
694. Sitzung 13.03.2003 Erklärung der Bundesregierung S. 65–67
690. Sitzung 25.07.2002 GWG-Novelle 2002 S. 50–51
Versammlungsgesetz 1953 S. 97–99
Universitätsgesetz 2002 S. 170–171
Bundesluftreinhaltegesetz S. 176–178
Rotterdamer Übereinkomen/Chemikalien und Pestizide S. 198
689. Sitzung 27.06.2002 Reorganisationsbegleitgesetz - REORGBG S. 54–56
Agrarrechtsänderungsgesetz 2002 S. 84–85
Bundesstraßen-Mautgesetz 2002 - BStMG S. 175–176
688. Sitzung 06.06.2002 Produktionsphase der Ariane-Träger S. 60–62
Gentechnikgesetz S. 98–100
Tierkörperverwertung S. 107
687. Sitzung 03.05.2002 Marchfeldschlösser-Gesetz S. 35–36
GGBG-Novelle 2001 S. 55–57
686. Sitzung 05.04.2002 Vereinsgesetz 2002 S. 49–51
Internationale Fernmeldeunion S. 106–107
Österr.muss Sozialstaat bleiben u wider Verschwendg d BReg. S. 166
Protokoll von Kyoto/Klimaänderungen S. 200–201
685. Sitzung 14.03.2002 Abfallwirtschaftsgesetz 2002/Kraftfahrgesetz 1967/Immissionsschutzg S. 82–83
Universitäts-Studiengesetz S. 167–168
684. Sitzung 21.02.2002 Kriegsgefangenenentschädigungsgesetz S. 62–63
683. Sitzung 20.12.2001 Finanzausgleichsgesetz 2001 S. 49–50
682. Sitzung 06.12.2001 Erklärung des Landeshauptmannes von NÖ, Dr. Erwin Pröll S. 28–32
Bildungsdokumentationsgesetz S. 174–176
Sicherheitsbericht 2000 S. 201–202
Mineralrohstoffgesetznovelle 2001 S. 220
681. Sitzung 08.11.2001 Jugendausbildungs-Sicherungsgesetz S. 59–61
Tätigkeitsbericht der Volksanwaltschaft im Jahr 2000 S. 148–149
Funkanlagen/Telekommunikationsendeinrichtungen S. 181–182
679. Sitzung 19.07.2001 Euro-Umstellungsgesetz Land-u.Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirts. S. 74
NÖ Umweltschutzanstalt S. 98–99

Weitere parlamentarische Aktivitäten (wie z.B. Gesetzesinitiativen und Anfragen)