Suche

Seite 'Kurzbiografie Auersperg' teilen



Copy to Clipboard Facebook Twitter WhatsApp E-Mail
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Auersperg, Vinzenz Karl Prinz

geb. 15.07.1812 Dornbach (seit 1892 Stadt Wien)

gest. 07.07.1867 Schloss Schönbrunn, Hietzing (seit 1892 Söhnetadt Wien)

röm.-kath.

Vater: Vinzenz Nepomuk Prinz A. († Februar 1812), Offizier; Adoptivvater: Karl Fürst A. († 1822), sein Großonkel, Herrschaftsbesitzer

verh. 1845 Wilhelmine Gräfin Colloredo-Mannsfeld, 4 Söhne, 2 Töchter

seit 1828 Philosophische Jahrgänge und Studium Rechtswissenschaft Universität Wien

Besitzer der Herrschaften Žleb/Žleby (Bezirk Časlau/Čáslav), Nassaberg/Nasavrky und Tupadl/Tupadly (Bezirk Chrudim) und Unter-Kralowitz/Dolní Kralovice (Bezirk Ledeč, heute Ledeč nad Sázavou, Böhmen), Niederfladnitz (heute Gemeinde Hardegg, Bezirk Oberhollabrunn, heute Hollabrunn, Niederösterr.), Matrei (heute Matrei am Brenner, Bezirk Innsbruck) und Sprechenstein (Gemeinde Trens, heute Gemeinde Freienfeld, Bezirk Brixen, Tirol); 1863-1867 Oberstkämmerer und Direktor der Hoftheater; 1855 Mitgründer der Credit-Anstalt in Wien, 1856 des Österr. Verein für chemische und metallurgische Produktion AG in Aussig/Ústí nad Labem (Böhmen)

1860 Mitglied des verstärkten Reichsrats; 1861-1864 böhmischer Landtag

Sonstiges: Vater von Franz Josef Prinz Auersperg; Schwager von Ferdinand Fürst und Karl Prinz Lobkowicz, Johann Adolf II. Fürst Schwarzenberg, Franz Ernst Graf Harrach; Schwiegervater von Hugo und Alfred (1851-1927) Fürst Windischgrätz

Mitglied des Herrenhauses 18.04.1861 (auf Lebenszeit)

Lit.: Wurzbach; Biographische Skizzen; Hahn 1867; Ein Jahrhundert Creditanstalt; Gintl, Chemische Großindustrie; Preinfalk, Auersperg; Taufmatriken Wien-Dornbach


Informationen zum Aufbau der Biografie