Suche

Seite 'Kurzbiografie Chrzanowski' teilen



Copy to Clipboard Facebook Twitter WhatsApp E-Mail
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Chrzanowski, Leon Ritter von

geb. 13.12.1829 Ojców, Russisch Polen (heute Gemeinde Skała, Woiwodschaft Kleinpolen)

gest. 17.03.1899 Szczodrkowice, Russisch Polen (heute Gemeinde Skała, Woiwodschaft Kleinpolen)

röm.-kath.

Vater: Józef Teodor R. v. Ch. († 1868), Gutsbesitzer, russischer General

ledig

Gymnasium in Krakau (Galizien); 1846 Studium Rechtswissenschaft und Philosophie Universität Krakau ohne Abschluss; Militär- und Stabsschule in Paris

1846 Teilnahme am polnischen Aufstand, Flucht nach Paris, publizistische Tätigkeit; 1852 Rückkehr nach Krakau; Gutsbesitzer und Publizist in Krakau, 1853-1864 Redakteur der Zeitung "Czas" (Zeit)

1867-1895 galizischer Landtag (1889-1890 Landesausschuss); 1866-1899 Gemeinderat von Krakau

Mitglied des Abgeordnetenhauses 1867-1869
1873-1899

II. Legislaturperiode 20.05.1867-15.09.1869 (Rücktritt von 17 galizischen Abgeordneten bei Eröffnung des Landtags wegen Konflikts über die galizische Resolution)

Galizien, Großgrundbesitz

V. Legislaturperiode 04.11.1873-22.05.1879

Galizien, Großgrundbesitz 1 Krakau, Chrzanów

VI. Legislaturperiode 07.10.1879-23.04.1885

Galizien, Großgrundbesitz 1 Krakau etc.

VII. Legislaturperiode 22.09.1885-23.01.1891

Galizien, Städte 2 Krakau

VIII. Legislaturperiode 09.04.1891-22.01.1897

Galizien, Großgrundbesitz 20 Tarnopol, Zbaraż, Skałat, Trembowla

IX. Legislaturperiode 27.03.1897-17.03.1899 (Tod)

Galizien, Großgrundbesitz 7 Przemyśl, Jaroslau

Klubmitgliedschaft: Koło polskie (Polenklub) [polnisch-konservativ]

Lit.: PSB; PAB; Binder


Informationen zum Aufbau der Biografie