Suche
X

Seite 'Archivierte Veranstaltungen - 2019' teilen



Copy to Clipboard Facebook Twitter WhatsApp E-Mail
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Archivierte Veranstaltungen - 2019

Archivierte Veranstaltungen - Übersicht

Unterpunkte anzeigen Tirol: Besuch in der neuen Innsbrucker Stadtbibliothek

Auf dem Programm des Oktobertreffens der Tiroler „Alt­mandatarinnen und - mandatare“ stand der Besuch der neuen Innsbrucker Stadtbibliothek. Barbara Kobler führ­te die AltpolitikerInnen durch das „aktive Zentrum für Kultur, Kommunikation und Lernen“, wie es einer der Teilnehmer bezeichnete, und vermittelte ihnen die An­ge­botsvielfalt der Bibliothek.

Vereinigungsvorsitzender und Landtagsabgeordneter a.D. Rudi Warzilek zeigte sich von den präsentierten Zahlen und Fakten beeindruckt: „Allein die Be­su­cher­zahl – seit der Eröffnung im November 2018 waren es über 126.000 – ist ein Hammer.“

Unterpunkte anzeigen Steiermark: "Europa mitgestalten" – Steirische EU-Abgeordnete im Gespräch

Der steirischen Vereinigung öffentlicher Mandatare und Funktionäre mit NRAbg. a.D. Ridi Steibl als Landesvorsitzende, ist es gelungen, gemeinsam mit dem Europahaus Graz, die drei steirischen EU-Abgeordneten Mag. Georg Mayer, Simone Schmiedtbauer und Mag. Dr. Bettina Vollath zu einer Podiumsdiskussion „Europa mitgestalten“ – Steirische EU-Abgeordnete im Gespräch am 18.Oktober an einen Tisch zu bringen. An die 100 TeilnehmerInnen von HAK-SchülerInnen bis zu Senatoren aus den Reihen der Vereinigung nahmen teil und diskutierten interessiert mit. In einer der spannendsten Zeiten europäischer Politik, waren der Brexit, der Klimawandel, Außengrenzschutz, EU-Haushalt und die Ausschüsse der Abgeordneten die wichtigsten angesprochenen Themen!

Unterpunkte anzeigen Besuch im Prager Parlament

Um die Kontakte zu unserem nördlichen Nachbarstaat zu intensivieren, reisten 30 Personen unserer Vereinigung nach Prag. In diesem wichtigen EU-Staat gibt es noch kei­ne überparteiliche Vereinigung ehemaliger Man­da­ta­re und Man­da­tar­in­nen. Die Europäische Organisation ist be­strebt, auch hier präsent zu sein.

Neben sehr interessanten kulturellen und kulinarischen Erkundungen war unser erster Termin in der ös­ter­rei­chi­schen Botschaft. Botschafter Dr. Alexander Grubmayr in­for­mier­te uns sehr ausführlich und äußerst kompetent über die bilateralen Beziehungen zwischen Österreich und Tschechien.

Im Senat, der im Waldsteinpalais seinen Sitz hat, konnten wir, nach einer beeindruckenden Besichtigung, mit Se­na­tor Jiří Dienstbier einen ausführlichen Ge­dan­ken­aus­tausch pflegen. Dienstbier ist der Sohn des ehemaligen tschechischen Außenministers, der mit Außenminister a. D. Dr. Alois Mock den Grenzzaun abgebaut hat.

Weiters konnten wir mit Jan Bauer, der Parlamentsmandatar ist, ein sehr interessantes Gespräch füh­ren. Jan Bauer spricht ausgezeichnet Deutsch und kennt Österreich sehr gut. Er steht für weitere Kon­tak­te gerne zur Verfügung.

Unser Besuchsprogramm wurde von der stellvertretenden Bundesvorsitzenden Dr. Elisabeth Hlavac bestens geplant und organisiert.

Unterpunkte anzeigen Tirol: Respekt und ein starkes Programm

Mit einem Statement von Alt-Landeshauptmann Alois Partl zum drängenden Thema „Respekt in der Politik“ starteten die Tiroler „Altmandatarinnen und - mandatare“ ihr neues Programm. Es sieht wieder eine Mischung aus „Ge­sel­li­gem“ und politisch wichtiger Information vor.

„Natürlich gibt es unsere Stammtische, einen Herbst­aus­flug und eine Adventfeier. Wir haben aber auch ein star­kes Informationsprogramm: vom Besuch der neuen Stadt­bibliothek, der Barmherzigen Schwestern in Innsbruck bis hin zum renommierten Klimaforschungsinstitut Potsdam. Mit dem Besuch von Kufstein werden wir auch unsere re­gi­o­na­le Linie fortsetzen“, so Landtagsabgeordneter a.D. Rudi Warzilek, der Vorsitzende der Vereinigung.

Die Mitglieder der Vereinigung sind auch „InformationsbotschafterInnen“. Sie sind nach wie vor in vielen Vereinen und Organisationen tätig. Besonders stolz ist man auf die Mitwirkung beim jährlichen „MCI – Philosophicum“. Dort bringen sie ihre politische Erfahrung auf die Anfragen der Studierenden ein. Mit sehr guter Resonanz.

Unterpunkte anzeigen Tirol: MCI – Philosophicum 2019

Die Glut des politischen Engagements ist bei den früheren MandatarInnen nach wie vor vorhanden! „Bitte, engagiert euch auch politisch, wo immer ihr könnt“, so die Botschaft an die Studierenden des MCI – Studienganges Nonprofit-, Sozial – und Gesundheitsmanagement.

Diese Appelle kamen beim jährlichen Philosophicum des Management Center Innsbruck von Alt–Bundesratspräsident Gottfried Jaud sowie dem früheren LH–Stv. Ernst Fili (im Bild,v.l.), Dieter Bachmann, Hans Rainer, Erwin Niederwieser und Siegfried Dillersberger. Neben ihnen – als Vertreter der Vereinigung Öffentlicher Mandatare Tirol – ist noch ein Dutzend früherer Manager, wie zum Beispiel Herbert Weissenböck oder Georg Lamp, für die Studierenden ehrenamtlich tätig. Ihr Motto lautet: den Jungen auf ihre Fragen nach unseren Erfahrungen Antworten geben. Das „Philosophicum“ sucht nach den Möglichkeiten „des Ganzen“, der Zusammenhänge. Eine wesentliche Rolle spielt dabei der frühere Rektor und Philosoph Otto Muck. Die Resonanz auch über die vier Veranstaltungen hinaus ist beträchtlich: über 1.100 erreichte Personen auf den Social Media–Kanälen des MCI.

Unterpunkte anzeigen Tirol: Studienreise Prag – Nachdenken über unsere Geschichte

Die „Prager Burg“, eine Moldaufahrt und Krumau an der Moldau waren auf dem Programm der traditionellen drei­tägigen Reise der Tiroler Altmandatare und -man­da­tar­in­nen nach Tschechien. Im Mittelpunkt standen aber die Be­suche des tschechischen Parlaments und der Öster­reich­isch­en Botschaft in Prag.
„Wir besuchen die Tiroler Bezirksstädte, diskutieren mit den MCI – Studierenden, widmen uns Fachthemen. Aber wir nehmen uns auch immer wieder die Zeit, in die Ge­schich­te einzutauchen“, so Vorsitzender LT Abg.a.D. Rudi Warzilek.

Beim Besuch des Parlaments der Tschechischen Republik wurden auch aktuelle Kompetenzfragen erörtert. Unvergesslich für die TeilnehmerInnen: der Empfang in der Österreichischen Botschaft mit Botschafter Dr. Alexander Grubmayr. Er ist ein Nachfolger des späteren Bundespräsidenten Dr. Kirchschläger.

An der Reise nahmen auch die früheren Nationalratsvizepräsidenten Dr. Gerulf Stix und Dr. Siegfried Dillersberger, der frühere Bundesratspräsident Gottfried Jaud und MEP Irene Crepaz teil. Letztere fungiert auch als verdienstvolle Finanzreferentin der Vereinigung Tirol.

Alle TeilnehmerInnen der Studienreise wollen ihrer Pragführerin Zuzana Formonova, Dr. Petr Valenta (Parlament der Tschechischen Republik), dem Botschafter und seinem Team und schließlich ihrem langjährigen Fahrer Franz Mayr Dank sagen.

Unterpunkte anzeigen Generalversammlung der Vereinigung öffentlicher Mandatare und Funktionäre

Am 2. Mai 2019 fand im Palais Epstein die ordentliche Ge­ner­al­ver­sammlung der Vereinigung öffentlicher Mandatare und Funktionäre statt. Die circa 80 anwesenden Mitglieder stimmten mit einer Ent­halt­ung und einer Gegenstimme dem Wahlvorschlag zu.

Mit besonderem Interesse wurden die Ausführungen von Bot­schaf­ter Dr. Petritsch verfolgt. Aus kompetentem Munde wurde über die sensible Lage in Europa und der Welt referiert und im Anschluss dis­kutiert.

Unterpunkte anzeigen Steiermark: Besuch bei der König Maschinen GmbH

Die Vereinigung öffentlicher Mandatare und Funktionäre der Landesgruppe Steiermark besuchte am 24. April 2019 mit einer großen Zahl an Mitgliedern die König Maschinen GmbH in ihrer Zentrale in Graz-Andritz.

Mit Bäckereimaschinen und -anlagen hat sich der Grazer Maschinenbau als Weltmarktführer der Bran­che etabliert. Die größten Anlagen produzieren bis zu 72.000 (!) Semmeln pro Stunde. Der Dank der Vereinigung gilt der Firmenleitung, insbesondere Geschäftsführer Hannes Stelzer, für die ex­zel­len­te Führung und Bewirtung der Altmandatare und Altmandatarinnen.

Unterpunkte anzeigen Tirol: Führung durch das Haus der Musik Innsbruck

„Ehre, wem Ehre gebührt! Mit dem ‚Haus der Musik‘ haben unsere NachfolgerInnen Großartiges ge­leistet“. So lautete der Tenor der früheren Tiroler Mandatare und Mandatarinnen aus Stadt, Land und Bund beim Be­such des Hauses. Unter ihnen befanden sich auch fünf ehemalige Nationalrats- und Bundes­rats­prä­si­den­ten sowie zehn frühere Landes- und Stadt­ver­tre­ter­Innen.

Vereinigungsobmann LT Abg.a.D. Rudi Warzilek be­richtet: „Bei der Führung durch Direktor Wolf­gang Laubichler sind wir mit den vier großen ‚Angeboten‘ des Hauses konfrontiert worden: neben den Konzerten sind das Kulturvermittlung, Lehre und Ver­bands­tä­tig­kei­ten. Diese Informationen wer­den wir in den vielen Vereinen, in denen unsere Mitglieder tätig sind, gerne weitergeben.“

Einige der TeilnehmerInnen verspürten bereits die Nähe zum MCI Management Center Innsbruck: dort werden sie sich in Kürze zum sechsten Male den politischen Fragen der Studierenden stellen.

Unterpunkte anzeigen Steiermark: Generalversammlung der Landesgruppe Steiermark

Große Veränderungen brachte diese Ge­ne­ral­ver­sam­m­lung für die steirische Landesgruppe am 19. März 2019 im Mediencenter des Grazer Rathauses.

Nach über 15 Jahren Vorsitz übergab Landes­vor­sitz­en­der Abg.z.NR.a.D. Dr. Alois Puntigam seine Funktion an Abg.z.NR.a.D. Ridi Maria Steibl.

Alois Puntigam war ein äußerst aktiver, ideenreicher Vor­sitzender und wurde auch mit einer großen Eh­ren­ur­kun­de von Bundesvorsitzenden Abg.z.NR.a.D. Franz Kampichler besonders geehrt. Auch Bürgermeister Siegfried Nagl schloss sich mit Dank und Anerkennung für diese jahrzehntelange ehrenamtliche Arbeit an. Pro Jahr gab es mindestens zwei Vorstandssitzungen, eine Jahreshauptversammlung und drei Veranstaltungen für über hundert Mitglieder in den Bereichen Politik, Kultur und Wirt­schaft.

Da kann man nur ein herzliches „Danke“ aussprechen und Alois Puntigam für die Zukunft alles Gute und viel Gesundheit wünschen! Ein Dank gebührt auch seiner Frau, die immer zur Seite stand und viel Büroarbeit für die Vereinigung – Puntigam hat im privaten Rahmen alles persönlich bearbeitet und versendet – leistete.

Auch sein Stellvertreter Bgm.a.D., BR a.D., MEP a.D. Erhard Meier legte seine Funktion zurück. Als echter Bad Ausseer und rüstiger Achtziger hat er sich ent­schie­den, als Lan­des­ob­mann­stell­ver­tre­ter nicht mehr zur Verfügung zu stehen, unter anderem auch wegen der weiten Anreise zu den Sitzungen in Graz. So hat er während seiner Mitgliedschaft circa 15.000 Kilometer zu Sitzungen zurückgelegt. Sein Einsatz, speziell die aktive Mitarbeit im Vorstand und seine Loyalität im Ge­sam­ten, war und ist sein Markenzeichen. Auch seine ehr­en­amt­li­che Arbeit wurde mit einer großen Ehrenurkunde von Bundesvorsitzenden Abg.z.NR.a.D. Franz Kampichler ausgezeichnet.

Der neue Landesvorstand wurde einstimmig gewählt. Landesvorsitzende Steiermark Ridi M. Steibl und Landesvorsitzende Stellv. BM a.D. Heidrun Silhavy mit ihrem Team versicherten auf Au­gen­hö­he, mit weiblichem Esprit, generationsübergreifend und im Sinne ihrer Vor­gän­ger, die steirische Ver­ein­i­gung auf einen guten offenen Weg zu führen.

Unterpunkte anzeigen Tirol: 80. Geburtstag von LT Abg.a.D Rudi Warzilek gefeiert

LT Abg.a.D Rudi Warzilek, Präsident der Vereinigung Öffentlicher Mandatare Tirol, wurde dieser Tage achtzig Jahre alt. Der Geburtstag wurde im „politisch interdisziplinären“ Kreis der Mitglieder gehörig gefeiert – unter anderem mit einer launigen Laudatio durch seinen alten Freund BR.a.D Martin Strimitzer.

Rudi Warzilek übte im Laufe seines Lebens viele Funktionen im öffentlichen Leben und Vereinen aus. Besonders bekannt ist er für sein Engagement für den Verein Sicheres Tirol. Ob Innsbrucker Gemeinderat, Mitglied des Tiroler Landtages oder als Präsident der „AltmandatarInnen“: Warzilek ist immer Personalvertreter und Gewerkschafter geblieben. Ein Glück für die Vereinigung, sind sich die Tiroler Mitglieder sicher.

Unterpunkte anzeigen Tirol: Feier für Bundesrats-Präsident a.D. Martin Strimitzer zum 90. Geburtstag

Martin Strimitzer (3.v.l.) wurde noch als Gymnasiast (Franziskaner Hall) als Flakhelfer einberufen. Nach dem Krieg absolvierte er die Matura und ne­ben­be­ruf­lich das Studium der Rechtswissenschaften, gefolgt von einer Karriere bis hin zur Spitze der Tiroler Zoll­ver­wal­tung. Mit Leib und Seele wirkte er als Per­so­nal­ver­tre­ter und Gewerkschafter im Öffentlichen Dienst – „Ein sehr genauer und lästiger“, wie berichtet wird. 1980 wird Strimitzer Mitglied des Bundesrates, zehn Jahre später dessen Präsident.

Im Foto rechts von ihm: einer seiner Nachfolger, der Jenbacher Präs.d.BR a.D. Gottfried Jaud, und Carl Reissigl, langjähriger Präsident des Tiroler Land­tages und der Wirtschaftskammer. Die Aufnahme veranschaulicht, wieviel Zeitgeschichte in der Tiroler Landesgruppe der Vereinigung steckt.

Unterpunkte anzeigen Vorarlberg: Gründungsversammlung der Landesgruppe Vorarlberg im Palais Liechtenstein

Die Vereinigung der öffentlichen Mandatare und Funk­ti­o­näre hat in Vorarlberg eine Landesgruppe gegründet. Die Gründungsversammlung fand am 26. Jänner 2019 in Feldkirch, im altehrwürdigen Palais Liechtenstein statt, welches einst als Verwaltungsbüro des Für­sten­tums Liechtenstein gedient hatte. Bundesrats­prä­si­dent a.D. Ing. Georg Ludescher hatte es als ältester anwesender Mandatar übernommen, den Wahlvorgang zu leiten.

Zum Landesobmann wurde einstimmig der Präsident des Bundesrates a.D. Edgar Mayer gewählt. Zum Stell­vertreter wurde Bundesrat Christoph Längle, BA, zum Kassier Nationalrat a.D. Elmar Mayer und zur Schriftführerin Bundesrätin Mag. Martina Ess gewählt.

Als Beiräte wurden, ebenfalls einstimmig, Präsident des Bundesrates a.D. Ing. Georg Ludescher, Landtagsabgeordnete Cornelia Michalke, Vizekanzler a.D. Hubert Gorbach, Abgeordneter zum Nationalrat Ing. Reinhold Einwallner und Abgeordneter zum Nationalrat a.D. Christoph Hagen gewählt.