Parlamentskorrespondenz Nr. 1018 vom 27.09.2022

AVISO: Afghanistans starke Frauen im Parlament

Zweite Nationalratspräsidentin Doris Bures widmet Afghaninnen eine Veranstaltung am 3. Oktober

Wien (PK) – Diesen Sommer jährte sich die gewaltsame neuerliche Machtergreifung der Taliban in Afghanistan zum ersten Mal. Besonders Frauen und Mädchen müssen seither unter größten Einschränkungen das tägliche Leben bestreiten und werden immer mehr aus dem öffentlichen Raum gedrängt. Um ihnen eine Stimme zu geben, lädt Zweite Nationalratspräsidentin Doris Bures gemeinsam mit dem Thinktank Vienna Institute for International Dialogue and Cooperation (VIDC) und der NGO "Frauen ohne Grenzen" / "Women without Borders" (WwB) zur Veranstaltung "Afghanistans starke Frauen: Ein Jahr Widerstand gegen die Taliban-Herrschaft". Nach einer Begrüßung durch Zweite Nationalratspräsidentin Bures und einleitenden Worten der Direktorinnen von VIDC und WwB, Sybille Straubinger und Laura Kropiunigg, gehört die Bühne im Parlament in der Hofburg Repräsentantinnen afghanischer Frauen.

Direkte Einblicke in die aktuelle Situation afghanischer Frauen und Mädchen in ihrer Heimat und im Exil geben Suraya Pakzad, Direktorin der afghanischen Organisation "Voice of Women", Masomah Regl, Gründerin des afghanischen Vereins Fivestones in Graz, und Frauenrechtsaktivistin Husna Jalal. Eine Videobotschaft dokumentiert im Rahmen der Veranstaltung das Eintreten junger Frauen in Afghanistan für eine Zukunft ohne Gewalt, für Demokratie und Menschenrechte. Als Botschafterin der Islamischen Republik Afghanistan in Österreich schickt Manizha Bakhtari eine Grußbotschaft.

Die Moderation des Abends übernehmen Edit Schlaffer, Vorsitzende von Women without Borders, und Michael Fanizadeh, Projektkoordinator im Vienna Institute for International Dialogue and Cooperation.

Veranstaltung:

"Afghanistans starke Frauen: Ein Jahr Widerstand gegen die Taliban-Herrschaft"

Zeit:

Montag, 3. Oktober 2022, 17.00 Uhr

Ort:

Parlament in der Hofburg, Dachfoyer

Vertreterinnen und Vertreter der Medien sind herzlich eingeladen und können sich unter medienservice@parlament.gv.at anmelden. Die Veranstaltung wird zudem auf der Website des Parlaments live übertragen. Hier gelangen Sie zum Livestream. (Schluss) rei