NATIONALRAT

 

 

Der A u s s c h u ß f ü r W i s s e n s c h a f t u n d F o r s c h u n g hält Mittwoch, den 5. Mai 1999, um 11 Uhr im Lokal IV Sitzung.

 

 

T A G E S O R D N U N G

 

 

1.)

Wahl des Obmannes

 

 

2.)

Aussprache über aktuelle Fragen aus dem Arbeitsbereich des Ausschusses gemäß  34 Abs. 5 GOG

 

 

3.)

Bericht des Unterausschusses über den Forschungsbericht 1997 der Bundesregierung (III-87 d.B.)

 

 

4.)

Bericht des Unterausschusses über den Entschließungsantrag der Abgeordneten
Dr. Martina Gredler und Genossen betreffend Maßnahmen zu einer Reform der Forschungsförderung in Österreich
(441/A(E))

 

 

5.)

Bericht des Unterausschusses über den Forschungsbericht 1998 des Bundesministers für Wissenschaft und Verkehr (III-132 d.B.)

 

 

6.)

Bericht des Unterausschusses über den Entschließungsantrag der Abgeordneten
Dr. Martina Gredler und Genossen betreffend Erstellung eines Frauenförderungsplanes im Forschungsbereich
(708/A(E))

 

 

7.)

Bericht des Fachhochschulrates gemäß 6 Abs. 2 Z. 7 FHStG über die Tätigkeit des Fachhochschulrates im Jahre 1997, vorgelegt vom Bundesminister für Wissenschaft und Verkehr (III-191 d.B.)

 

 

8.)

Stenographisches Protokoll der Parlamentarischen Enquete zum Thema "Qualitätssicherung für Lehre und Forschung an den heimischen Universitäten" (III-181 d.B.)

 

 

9.)

Regierungsvorlage: Übereinkommen zwischen der Republik Österreich, der Republik Bulgarien, der Republik Kroatien, der Tschechischen Republik, der Republik Ungarn, der Republik Polen, der Republik Rumänien, der Slowakischen Republik und der Republik Slowenien vom 7. Februar 1998 zur Verlängerung des CEEPUS-Programmes (1624 d.B.)

 

./.

 

 

 

 

 

10.)

Regierungsvorlage: Notenwechsel zwischen der Regierung der Republik Österreich und der Regierung der Italienischen Republik über die gegenseitige Anerkennung akademischer Grade und Titel samt Anlage (1642 d.B.)

 

 

11.)

Antrag der Abgeordneten Dr. Michael Krüger und Genossen betreffend ein Bundesgesetz, mit dem das Bundesgesetz über die Studien an den Universitäten (Universitäts-Studiengesetz - UniStG) geändert wird (910/A)

 

 

12.)

Entschließungsantrag der Abgeordneten Dipl.-Ing. Leopold Schöggl und Genossen betreffend Errichtung von Fachhochschul-Studiengängen für Bildungsberufe, Sozialberufe und medizinische Berufe (675/A(E))

(Wiederaufnahme der am 2. April 1998 vertagten Verhandlungen.)

 

 

13.)

Entschließungsantrag der Abgeordneten Dr. Michael Krüger und Genossen betreffend Akkreditierung privater Universitäten in Österreich (758/A(E))

(Wiederaufnahme der am 1. Juli 1998 vertagten Verhandlungen.)

 

 

14.)

Entschließungsantrag der Abgeordneten MMag. Dr. Willi Brauneder und Genossen betreffend Effizienzsteigerung der Donau-Universität Krems (785/A(E))

(Wiederaufnahme der am 1. Juli 1998 vertagten Verhandlungen.)

 

 

15.)

Entschließungsantrag der Abgeordneten Dipl.-Ing. Leopold Schöggl und Genossen betreffend Neuregelung der Zulassungsbestimmungen zum Studium von Auslandsösterreichern an österreichischen Universitäten (786/A(E))

(Wiederaufnahme der am 1. Juli 1998 vertagten Verhandlungen.)

 

 

16.)

Entschließungsantrag der Abgeordneten Dr. Martina Gredler und Genossen betreffend Erstellung eines Konzeptes zur Flexibilisierung von Studienabschlüssen (838/A(E))

 

 

 

Ergänzung vorbehalten!

 

 

 

Wien, 1999 04 29

 

 

 

 

DDr. Erwin NIEDERWIESER

 

Obmannstellvertreter