19.21

Bundesministerin für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie Leonore Gewessler, BA: Danke vielmals, Frau Präsidentin, dass ich noch kurz zwei Fragen beantworten darf.

Zur Frage des Abgeordneten Schroll betreffend Tarife: Die Tarifhoheit für die Linientickets et cetera liegt ja bei den Verbünden. Das heißt, es ist eine Entscheidung des Verbunds VOR, diese Preiserhöhung vorzunehmen. Das ist ja auch das Novum, der bedeutende Schritt und der Meilenstein bei diesem Projekt 1-2-3-Ticket, dass wir nicht nur für die Infrastruktur auf Bundesebene sagen, ja, ist uns wichtig, nicht nur sagen, das Angebot ist uns wichtig, sondern auch, dass alle Menschen in Österreich zum gleichen Preis das gleiche Angebot, nämlich alle Öffis – von Bahn, Bus, Bim bis zum Zug – nutzen können. Das ist ja das Novum am 1-2-3-Ticket, dass wir hier auch Verantwortung hinsichtlich der Tarifsäule übernehmen.

Zur Frage des Abgeordneten Schnabel: Es ist selbstverständlich auch geplant, das 1-2-3-Ticket mit den Mikro-ÖV-Lösungen, die es schon gibt, kombinierbar zu machen. (Beifall bei Grünen und ÖVP.)

19.22

Präsidentin Doris Bures: Nun hat sich Herr Abgeordneter Alois Stöger noch einmal zu Wort gemeldet. – Bitte.