Bundesrat Stenographisches Protokoll 625. Sitzung / Seite 54

Home Seite 1 Vorherige Seite

All diese Daten gehen davon aus, daß all das besser geworden wäre, aber die Unternehmer in Mitteleuropa haben davon nichts gemerkt. Auch dieses nachteilige Nichtbemerken wirkt sich auf den Arbeitnehmer aus.

Im Grunde genommen wäre es Zeit, für die Arbeitnehmer, für die österreichische Wirtschaft den Trauerflor zu pflanzen und ja davor zu warnen, daß der Euro kommt. (Beifall bei den Freiheitlichen.)

16.40

Vizepräsidentin Anna Elisabeth Haselbach: Weitere Wortmeldungen liegen nicht vor.

Wünscht noch jemand das Wort?  Das ist nicht der Fall.

Die Debatte ist geschlossen.

Ich gebe noch bekannt, daß seit der letzten beziehungsweise in der heutigen Sitzung insgesamt sieben Anfragen eingebracht wurden.

Die Einberufung der nächsten Sitzung des Bundesrates wird auf schriftlichem Wege erfolgen. Als Sitzungstermin ist Dienstag, der 6. Mai, 9 Uhr in Aussicht genommen.

Für die Tagesordnung dieser Sitzung kommen jene Vorlagen in Betracht, die der Nationalrat bis dahin verabschiedet haben wird, soweit sie dem Einspruchsrecht beziehungsweise dem Zustimmungsrecht des Bundesrates unterliegen.

Die Sitzung beginnt mit einer Fragestunde. Zum Aufruf gelangen Anfragen an den Herrn Bundesminister für Finanzen.

Die Ausschußvorberatungen sind für Montag, 5. Mai, ab 14 Uhr vorgesehen.

Die Sitzung ist geschlossen .

Schluß der Sitzung: 16.41 Uhr

 

 


Home Seite 1 Vorherige Seite