12.48

Bundesrat Andreas Lackner (Grüne, Steiermark): Herr Präsident! Geschätzte Frau Minister! Werte Kolleginnen und Kollegen! Liebe Zuseherinnen und Zuseher! Es geht nun unter anderem auch um die Sicherstellung heimischer Produktion im Bereich der Schutzmasken. Das ist wichtig, da wir nur dadurch eine gesicherte Versorgung gewährleisten können. Man braucht sich nur die aktuelle Entwicklung und die aktuellen Zahlen weltweit anzusehen – ich denke zum Beispiel an Brasilien – und kann sofort daraus schließen, dass diese Produkte derzeit sehr begehrt sind und am Weltmarkt nicht unbedingt jederzeit für uns verfügbar sein werden. Wir sollten uns diesem Risiko nicht aussetzen und durch heimische Produktion auf Eigenversorgung setzen. Es wäre auch in anderen Bereichen, zum Beispiel bei Medikamenten, sehr begrüßenswert, wenn wieder mehr in Österreich oder zumindest in Europa produziert werden könnte.

Wenn wir schon beim Thema Versorgungssicherheit sind, möchte ich die Gelegenheit nutzen, nochmals einen Appell an gewichtige Vertreter der Gastronomie zu richten: Überdenken Sie Ihren Widerstand gegen die Herkunftskennzeichnung in der Gastronomie! Gerade die Covid-Krise hat gezeigt, wie wichtig den Menschen gesunde, wertvolle und heimische Lebensmittel sind. Die KonsumentInnen haben ein Recht darauf, zu wissen, woher ihr Schnitzel kommt, sie sind mündig genug, selbst zu entscheiden, ob sie das 5-Euro-Schnitzel von irgendwo, produziert unter irgendwelchen Rahmenbedingungen bevorzugen oder ob sie bereit sind, mehr für bessere Qualität aus heimischer Produktion zu bezahlen. Es ihnen zu verschweigen oder mit kreativen Namensgebungen zu verschleiern ist Rosstäuscherei. Wenn wir in Österreich sichere Versorgung mit qualitätsvollen Lebensmitteln wollen, dann brauchen wir eine verpflichtende Herkunftskennzeichnung.

Dem Ursprung auf die Sprünge zu helfen ist das Gebot der Stunde. Ich bin für sichere Versorgung mit heimischer Qualität, egal ob es um Schutzmasken oder wertvolle Lebensmittel geht. – Danke. (Beifall bei den Grünen und bei BundesrätInnen der ÖVP.)

12.50

Vizepräsident Mag. Christian Buchmann: Als Nächster zu Wort gemeldet ist Bundesrat Dr. Karlheinz Kornhäusl. – Bitte.