Nationalrat, XX.GP Stenographisches Protokoll 182. Sitzung / 142

Soferne eine solche Opferschutzeinrichtung überwiegend der Beratung und Unterstützung von Frauen dient, ist der Vertrag gemeinsam mit der Bundesministerin für Frauenangelegenheiten und Verbraucherschutz abzuschließen, sofern eine solche Einrichtung überwiegend der Beratung und Unterstützung von Kindern dient, gemeinsam mit dem Bundesminister für Umwelt, Jugend und Familie einzurichten.

Zweitens geht es darin um die DNA-Analyse  lassen Sie mich referieren:  Darüber hinaus enthält der Sicherheitsbericht die Kriminal- und Verurteiltenstatistik dieses Jahres, Angaben über kriminalpolitisch wesentliche Entwicklungen aus der Sicht der Bundesminister für Inneres und für Justiz, das Ergebnis der stichprobenweise vorgenommenen Überprüfung der Gesetzmäßigkeit einzelner DNA-Untersuchungen, statistische Angaben und so weiter.

Meine Damen und Herren! Darüber hinaus beschließen wir mit dem vorliegenden Entwurf auch die Einrichtung der Sicherheitsakademie  Herr Kollege Leikam hat ja heute bereits auf die Bedeutung und Wichtigkeit dieser Institution hingewiesen! Die Bedrohungsfelder unserer Gesellschaft haben sich, wie wir wissen, mit Beginn der neunziger Jahre vor allem in Europa völlig verändert. Dabei ist vor allem das gesamte Spektrum der organisierten Kriminalität zu nennen.

Diese geänderten Rahmenbedingungen sind bei der Aus- und Fortbildung der Sicherheitsexekutive zu berücksichtigen. Die Anforderungen, insbesondere an Führungskräfte sind komplexer und umfangreicher geworden. Die Exekutive wird immer mehr zum Krisenmanager, und um in Konfliktsituationen souverän reagieren zu können, müssen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter praxisbezogen vorbereitet, trainiert und geschult werden. Dafür sind neue Methoden, neue Formen der Aus- und Weiterbildung einzusetzen.

Ein neues Bildungskonzept muß zu einem hohen Anteil praxisbezogen sein. Die berufsorientierte Aus- und Fortbildung, meine Damen und Herren, muß sich den neuen Herausforderungen der Gegenwart und Zukunft stellen. Daher wird das gehobene und höhere Management der Sicherheitsexekutive und auch der Sicherheitsverwaltung an der Sicherheitsakademie für diese ihre Praxisaufgaben vorbereitet und regelmäßig geschult werden. So soll beispielsweise für die E 1-Ausbildung damit sind Offiziere gemeint  ein neuer dreijähriger Studiengang eingerichtet werden; ebenso soll die berufsspezifische Ausbildung für Uniabsolventen  ich denke dabei an Polizeijuristen  neu gestaltet werden.

Meine Damen und Herren! Darüber hinaus wird  und das ist ungeheuer wichtig!  dort auch das Lehrpersonal der Polizei- und Gendarmerieschulen für ihre sehr verantwortungsvolle Tätigkeit fachlich und pädagogisch ausgebildet.

Die Sicherheitsakademie wird aber auch jenen Menschen offenstehen, die sich professionell mit Fragen der öffentlichen Sicherheit und der Kriminalitätsbewältigung beschäftigen beziehungsweise auf einen entsprechenden Beruf vorbereiten. Daher gibt es eine enge Kooperation mit Universitäten, Forschungsinstituten und diversen anderen Bildungseinrichtungen. Das ist zu begrüßen und, Herr Bundesminister, wir wollen uns auch dafür bedanken, daß Sie das so umfassend sehen.

Ich glaube, zu Recht sagen zu dürfen, daß wir stolz darauf sein können, was nach Jahren des Entwickelns und Planens erreicht wurde. Ich hoffe auch, daß es in einem der nächsten Schritte gelingt, diese Sicherheitsakademie als Fachhochschule zu organisieren und sie damit zu einer öffentlichen Bildungseinrichtung zu machen, die weit über den ministeriellen Bereich hinausgeht.

Daher möchte ich mich im Namen aller Abgeordneten bei allen Verantwortlichen, allen voran bei Ihnen, Herr Bundesminister, Mag. Schlögl, bei Ihrem Vorgänger Dr. Löschnak, aber auch, um zwei Namen aus der Beamtenschaft zu nennen, bei Herrn Generaldirektor Mag. Sika und dem Herrn Generalinspizierenden, Sektionschef Dr. Prugger, für die Verwirklichung dieses Vorhabens herzlich bedanken. (Beifall bei der SPÖ.)

Herr Bundesminister! Ich bin mir dessen sicher, daß aus der einstigen Vision eine angesehene Institution werden wird, von der wertvolle und wichtige Impulse und mehr Qualität für die gesamte Sicherheitsexekutive ausgehen wird und durch die wir mit noch mehr Professionalität


Home Seite 1 Vorherige Seite Nächste Seite