LETZTES UPDATE: 17.07.2017; 14:11
Diese Seite vorlesen lassen Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Budgetsaal

Heute wird der Raum entsprechend seiner Bezeichnung "Budgetsaal" hauptsächlich als Beratungszimmer für den Finanz-, Budget-, Haupt- und Rechnungshofausschuss des Nationalrates genutzt. Darüber hinaus finden darin auch Untersuchungsausschüsse, Konferenzen und Symposien statt. Die Dolmetsch-Kabinen an der rechten Schmalseite sind für internationale Konferenzen konzipiert.

Dieser Raum sollte ursprünglich den beiden Häusern des ehemaligen Reichsrates als Festsaal und als Sitzungsraum für die Delegationen der österreichischen und der ungarischen Reichshälfte dienen. Passend zu seiner damaligen Funktion, finden sich in der im Stil der Renaissance gestalteten Stuck-Kassettendecke die Wappen der 17 ehemals im Reichsrat vertretenen Königreiche und Länder. Die beiden von Theophil Hansen entworfenen Bronze-Luster mit je 30 Lampen sind die größten im Haus. Sie wurden ursprünglich mit Gas betrieben und erst nachträglich elektrifiziert.