LETZTES UPDATE: 22.07.2016; 05:23
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

verb. Rs C-282/16 und C-309/16; österreichische Vorabentscheidungsersuchen (HG Wien und BVwG); Art. 63 Abs. 1 AEUV; Richtlinie 2014/59/EU zur Festlegung eines Rahmens für die Sanierung und Abwicklung von Kreditinstituten und Wertpapierfirmen:... (111943/EU XXV.GP)

  • EGH: RS C-282/16 LIMITE
  • 14.07.2016
  • deutsch

Übersicht

EU-Vorlage Europ. Gerichtshof

verb. Rs C-282/16 und C-309/16; österreichische Vorabentscheidungsersuchen (HG Wien und BVwG); Art. 63 Abs. 1 AEUV; Richtlinie 2014/59/EU zur Festlegung eines Rahmens für die Sanierung und Abwicklung von Kreditinstituten und Wertpapierfirmen: Anwendbarkeit auf eine Abbaugesellschaft, die ihre Eigenschaft als Kreditinstitut vor Ablauf der Umsetzungsfrist der RL 2014/59/EU verloren hat; mit gesetzlicher Ausfallsbürgschaft einer Gebietskörperschaft besicherte Verbindlichkeiten als „besicherte Verbindlichkeiten“ iSd RL 2014/59/EU; Rechtsschutz für Gläubiger einer Abbaugesellschaft; Richtlinie 2001/24/EG über die Sanierung und Liquidation von Kreditinstituten: unionsweite Wirksamkeit von Herabschreibungsmaßnahmen der nationalen Abwicklungsbehörde; Vorlagen

Erstellt am 14.07.2016

Eingelangt am 15.07.2016, Bundeskanzleramt (BKA-VA.C-282/16/0001-V/7/2016)

Dokument der EU-Vorlage: EGH: RS C-282/16 

Referenzierte Dokumente

Dok.Nr.  Betreff
EGH: RS C-309/16