LETZTES UPDATE: 14.07.2017; 05:22
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Rs C-339/17; deutsches Vorabentscheidungsersuchen; Auslegung der Art. 7 und 9 der VO Nr. 1007/2011 (Textilkennzeichnungsverordnung) betreffend die Zusätze „100%“ , „rein“ und „ganz“ für Fasern von Textilerzeugnissen; Frage, ob diese Bezeichnungen... (150396/EU XXV.GP)

  • EGH: RS C-339/17 LIMITE
  • 07.07.2017
  • deutsch

Übersicht

EU-Vorlage Europ. Gerichtshof

Rs C-339/17; deutsches Vorabentscheidungsersuchen; Auslegung der Art. 7 und 9 der VO Nr. 1007/2011 (Textilkennzeichnungsverordnung) betreffend die Zusätze „100%“ , „rein“ und „ganz“ für Fasern von Textilerzeugnissen; Frage, ob diese Bezeichnungen eine Verpflichtung oder eine Option darstellen; Vorlage

Erstellt am 07.07.2017

Eingelangt am 10.07.2017, Bundeskanzleramt (BKA-VA.C-339/17/0001-V/7/2017)

Dokument der EU-Vorlage: EGH: RS C-339/17