LETZTES UPDATE: 10.03.2018; 05:18
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Rs. C-47/18; österreichisches Vorabentscheidungsersuchen (OLG Wien); Anwendbarkeit der VO (EU) 1215/2012 (EuGVVO) auf Prüfungsklagen gem. § 110 IO; Vorliegen einer Klage „wegen desselben Anspruches“ iSd Art. 29 EuGVVO im Fall identer... (13925/EU XXVI.GP)

  • EGH: RS C-47/18 LIMITE
  • 06.03.2018
  • deutsch

Übersicht

EU-Vorlage Europ. Gerichtshof

Rs. C-47/18; österreichisches Vorabentscheidungsersuchen (OLG Wien); Anwendbarkeit der VO (EU) 1215/2012 (EuGVVO) auf Prüfungsklagen gem. § 110 IO; Vorliegen einer Klage „wegen desselben Anspruches“ iSd Art. 29 EuGVVO im Fall identer Forderungsanmeldungen in einem österreichischen Hauptinsolvenzverfahren und in einem polnischen Sekundärinsolvenzverfahren; Erfordernisse für Forderungsanmeldungen nach Art. 41 VO (EG) 1346/2000 (EuInsVO); Zulässigkeit der Anwendung von gegenüber Art. 41 EuInsVO günstigeren nationalen Bestimmungen; Vorlage

Erstellt am 06.03.2018

Eingelangt am 07.03.2018, Bundesministerium für Verfassung, Reformen, Deregulierung und Justiz (BMVRDJ-VA.C-47/18/0001-V 6/2018)

Dokument der EU-Vorlage: EGH: RS C-47/18