LETZTES UPDATE: 27.03.2018; 05:17
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Rs C-131/18; deutsches Vorabentscheidungsersuchen; Auslegung von Art. 6 Abs. 1 und Abs. 3 der Richtlinie 2011/7/EU zur Bekämpfung von Zahlungsverzug im Geschäftsverkehr; Schuldnerverzug; Frage der Anrechnung des Pauschalbetrags von 40 Euro auf... (15737/EU XXVI.GP)

  • EGH: RS C-131/18 LIMITE
  • 20.03.2018
  • deutsch

Übersicht

EU-Vorlage Europ. Gerichtshof

Rs C-131/18; deutsches Vorabentscheidungsersuchen; Auslegung von Art. 6 Abs. 1 und Abs. 3 der Richtlinie 2011/7/EU zur Bekämpfung von Zahlungsverzug im Geschäftsverkehr; Schuldnerverzug; Frage der Anrechnung des Pauschalbetrags von 40 Euro auf vorprozessuale Rechtsanwaltskosten; Vorlage

Erstellt am 20.03.2018

Eingelangt am 21.03.2018, Bundesministerium für Verfassung, Reformen, Deregulierung und Justiz (GZ BMVRDJ-VA.C-131/18/0001-V 6/2018)

Dokument der EU-Vorlage: EGH: RS C-131/18