Suche

Seite '73386/EU XXVI.GP' teilen



Copy to Clipboard Facebook Twitter WhatsApp E-Mail
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Rs C-539/19; deutsches Vorabentscheidungsersuchen; Auslegung der Art. 6a (Abschaffung von Endkunden-Roamingaufschlägen) und 6e Abs. 3 (festgelegter Roamingtarif) der VO (EU) Nr. 531/2012 über das Roaming in öffentlichen Mobilfunknetzen; Verpflichtung... (73386/EU XXVI.GP)

  • EGH: RS C-539/19 LIMITE
  • 19.08.2019
  • deutsch

Übersicht

EU-Vorlage Europ. Gerichtshof

Rs C-539/19; deutsches Vorabentscheidungsersuchen; Auslegung der Art. 6a (Abschaffung von Endkunden-Roamingaufschlägen) und 6e Abs. 3 (festgelegter Roamingtarif) der VO (EU) Nr. 531/2012 über das Roaming in öffentlichen Mobilfunknetzen; Verpflichtung der Mobilfunkanbieter zum 15. Juni 2017 alle Kunden automatisch auf den regulierten Tarif nach Art. 6a der VO (EU) Nr. 531/2012 umzustellen, unabhängig davon, ob Kunden bis dahin einen regulierten Tarif oder einen alternativen Roaming-Tarif besaßen; Vorlage

Erstellt am 19.08.2019

Eingelangt am 21.08.2019, Bundesministerium für Verfassung, Reformen, Deregulierung und Justiz (BMVRDJ-VA.C-539/19/0001-V 6/2019)

Dokument der EU-Vorlage: EGH: RS C-539/19