X

HINWEISE ZU COOKIES


Die Webseite verwendet Cookies für die Herstellung der Funktionalität und für die anonyme Analyse des Online-Verhaltens der BesucherInnen. Diese Analyse hilft, das Informationsangebot für die BenutzerInnen besser zu gestalten. Mehr


Analyse-Cookies dienen zum Sammeln und Zusammenfassen von Daten unserer BesucherInnen und deren Verhalten auf unserer Website. Die Parlamentsdirektion nutzt diese Informationen ausschließlich zur Verbesserung der Website und gibt sie nicht an Dritte weiter.

Analyse-Cookies erlauben
Suche
X

Seite '29131/EU XXVII.GP' teilen



Copy to Clipboard Facebook Twitter WhatsApp E-Mail
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Rs. 335/20; belgisches Vorabentscheidungsersuchen; Vorlage und Aussetzung bis zur Entscheidung in den verb. Rs. C-67/20, C-68/20 und C-69/20; Auslegung des Art. 27 der Dublin III-Verordnung (EU) Nr. 604/2013 (Recht auf ein wirksames Rechtsmittel... (29131/EU XXVII.GP)

  • EGH: RS C-335/20 LIMITE
  • 24.08.2020
  • deutsch

Übersicht

EU-Vorlage Europ. Gerichtshof

Rs. 335/20; belgisches Vorabentscheidungsersuchen; Vorlage und Aussetzung bis zur Entscheidung in den verb. Rs. C-67/20, C-68/20 und C-69/20; Auslegung des Art. 27 der Dublin III-Verordnung (EU) Nr. 604/2013 (Recht auf ein wirksames Rechtsmittel gegen eine Überstellungsentscheidung); Frage, ob ein Rechtsmittel, welches nur im Fall eines Freiheitsentzuges aufschiebende Wirkung erlangen kann, ein wirksames Rechtsmittel im Sinne von Art. 27 der Dublin III-Verordnung darstellt; Frage, ob sich ein Asylwerber auf das Recht auf ein wirksames Rechtsmittel iSv. Art. 27 der Dublin III-Verordnung bereits im Rahmen von vorbereitende Maßnahmen (Unterbringung in ein Zentrum zur Vorbereitung der Rückreise) berufen kann oder erst im Rahmen der Durchführung einer Überstellungsmaßnahme

Erstellt am 24.08.2020

Eingelangt am 25.08.2020, Bundeskanzleramt (2020-0.540.511)

Dokument der EU-Vorlage: EGH: RS C-335/20 

Referenzierte Dokumente