X

HINWEISE ZU COOKIES


Die Webseite verwendet Cookies für die Herstellung der Funktionalität und für die anonyme Analyse des Online-Verhaltens der BesucherInnen. Diese Analyse hilft, das Informationsangebot für die BenutzerInnen besser zu gestalten. Mehr


Analyse-Cookies dienen zum Sammeln und Zusammenfassen von Daten unserer BesucherInnen und deren Verhalten auf unserer Website. Die Parlamentsdirektion nutzt diese Informationen ausschließlich zur Verbesserung der Website und gibt sie nicht an Dritte weiter.

Analyse-Cookies erlauben
Suche
X

Seite 'PK-Nr. 828/2008' teilen



Copy to Clipboard Facebook Twitter WhatsApp E-Mail
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Parlamentskorrespondenz Nr. 828 vom 28.10.2008

Themenfelder:
Parlament allgemein
Format:
Vermischtes
Stichworte:
Parlament/Nationalrat/neue Abgeordnete

Neue Abgeordnete (2)

  



Christian HÖBART (FPÖ)Christian HÖBART (FPÖ)



Geburtsdatum u. –ort: 09.06.1975 in Wien



Wahlkreis: 3F Wien Umgebung

BERUF UND POLITIK

Berufliche Laufbahn: Wirtschaftsingenieur (HTL Mödling), Vertriebsmanager in verschiedenen Informationstechnologieunternehmen (1999-2007), Geschäftsleitung (Direktor Marketing & Vertrieb) eines deutsch/österreichischen Informationstechnologieunternehmens (seit 2007)



Was hat Sie zur Politik gebracht? Mut und Wille zur Veränderung/Mitgestaltung, Ideologie und Idealismus, langjährige Begeisterung für die Freiheitliche Partei mit ihren entsprechenden politischen Inhalten und ihrer Weltanschauung



Politischer Werdegang: Bezirksparteiobmann FPÖ Bezirksgruppe Mödling, Ortsparteiobmann-Stv. FPÖ Brunn am Gebirge, Mitglied der Landesparteileitung – FPÖ NÖ, Mitglied des Landesparteivorstandes – FPÖ NÖ



Wer ist Ihr Vorbild? ---




Schwerpunkte Ihrer Abgeordnetentätigkeit: Industrie- und Wirtschaftspolitik, Sicherheit, Zuwanderung und Asylwesen, Familien- & Jugendpolitik



Was braucht das Europa von morgen? Mehr Bürgermitbestimmung und Bürgernähe, weniger Bürokratie und Zentralismus, föderalere Strukturen - Europa der Vaterländer!



PERSÖNLICHES

Familie: verheiratet, 2 Kinder (Sophie und Clemens)



Lieblingsgericht/Lieblingsgetränk: Hausmannskost, gespritzter Apfelsaft



Liebstes Reiseziel: Österreich, Spanien



Hobbies: Sport, Lesen, PC, Freundschaften pflegen








Gerhard HUBER (BZÖ)Gerhard HUBER (BZÖ)



Geburtsdatum u. –ort: 20.05.1965 in Lienz



Wahlkreis: 7E Osttirol



BERUF UND POLITIK

Berufliche Laufbahn: Volksschule , Hauptschule, Berufsschule, bereits mit 18 Jahren selbständiger Unternehmer.



Was hat Sie zur Politik gebracht? Da ich jahrelang sehr vielen Leuten geholfen habe, kam ich schon mit 20 Jahren zu Dr. Jörg Haider, er holte mich in die Politik.



Politischer Werdegang: Bin seit vielen Jahren sehr engagiert und habe sehr vielen Menschen in schwierigen Situationen geholfen. Bis dato war ich parteipolitisch noch nicht tätig.



Wer ist Ihr Vorbild? Dr. Jörg Haider



Schwerpunkte Ihrer Abgeordnetentätigkeit: Landwirtschaft, Einsatz für mein Heimatland Tirol, spürbare Politik für die Menschen.



Was braucht das Europa von morgen? Wahre und echte Mitbestimmung der Bürger. Erweiterung der bestehenden Zusammenarbeit.



PERSÖNLICHES

Familie: verheiratet mit Annette, 5 Kinder



Lieblingsgericht/Lieblingsgetränk: italienische Küche; Wasser



Liebstes Reiseziel: Kaukasus



Hobbies: Schifahren, Familie








Dr. Johannes HÜBNER (FPÖ)Dr. Johannes HÜBNER (FPÖ)



Geburtsdatum u. –ort: 07.10.1956 in Wien



Wahlkreis: 9E Wien-Südwest



BERUF UND POLITIK

Berufliche Laufbahn: Studium der Rechtswissenschaften, Anwaltslaufbahn, selbständiger Anwalt in Wien seit 1985



Was hat Sie zur Politik gebracht? Der Wunsch zur Mitgestaltung des Landes und seiner Gesellschaftsordnung, anwaltliche Tätigkeiten für die Freiheitliche Partei



Politischer Werdegang: Funktionen in der FPÖ Wien ab 1988, Mitglied des Parteischiedsgerichts



Wer ist Ihr Vorbild? Josef II.



Schwerpunkte Ihrer Abgeordnetentätigkeit: Justiz, Europa, Äußeres



Was braucht das Europa von morgen? Vertrauen der Bürger, Zurückdrängung von Bürokratie, Zentralismus und Subventionen



PERSÖNLICHES

Familie: Ehegattin, 2 Töchter



Lieblingsgericht/Lieblingsgetränk: gebratene Leber, gelber Muskateller



Liebstes Reiseziel: Süd- und Weststeiermark



Hobbies: klassische Musik, Geschichte, Bergwanderungen








Harald JANNACH (FPÖ)Harald JANNACH (FPÖ)



Geburtsdatum u. –ort: 27.05.1972 in Klagenfurt



Wahlkreis: 2D Kärnten Ost

BERUF UND POLITIK

Berufliche Laufbahn: Landwirt in Frauenstein



Was hat Sie zur Politik gebracht? Elternhaus



Politischer Werdegang: seit 1997 Vizebürgermeister in Frauenstein, seit 2006 Kammerrat der Vollversammlung der Kärntner Landwirtschaftskammer für die FPÖ-Bauern Kärnten



Wer ist Ihr Vorbild? hab keines



Schwerpunkte Ihrer Abgeordnetentätigkeit: wahrscheinlich Landwirtschaft und Umwelt



Was braucht das Europa von morgen? Freie, selbstbewusste und eigenständige Staaten, die in den notwendigen wirtschafts- und sicherheitspolitischen Fragen eng zusammenarbeiten.



PERSÖNLICHES

Familie: Lebensgemeinschaft, 2 Kinder



Lieblingsgericht/Lieblingsgetränk: Kaffee



Liebstes Reiseziel: bin ein "Nicht-Urlauber" - berufsbedingt



Hobbies: Musik, Singen, Reiten








Dr. Andreas KARLSBÖCK (FPÖ)Dr. Andreas KARLSBÖCK (FPÖ)



Geburtsdatum u. –ort: 18.11.1960 in Wien



Wahlkreis: 9D Wien-Süd



BERUF UND POLITIK

Berufliche Laufbahn: Gymnasium, Medizin-Studium in Wien (12 Semester) 1985, 1985-1993 Assistenz und Turnusarzttätigkeit in Wien und Vlbg.(Ausbildung zum Praktischen Arzt und Facharzt für Radiologie), 1993-1995 Univ.-Zahnklinik Wien, 1995 FA f. Zahn-Mund- u. Kieferheilkunde, seit 1995 Praxis für ZMK in Wien

Was hat Sie zur Politik gebracht? Der Wille, Missstände zu beseitigen, Auftreten gegen den großkoalitionären Proporz, das Bedürfnis, die Republik aktiv mitzugestalten



Politischer Werdegang: seit 1992 Mitglied der FPÖ Wien-Landstraße, seit 1996 Bezirksrat Wien-Landstraße, seit 1996 Mitglied der Landesparteileitung FPÖ-Wien, derzeit stv. Bezirksparteiobmann FPÖ-Ottakring, Funktionen in der Wiener Ärztekammer von 1993 bis 2007



Wer ist Ihr Vorbild? Mein Vater



Schwerpunkte Ihrer Abgeordnetentätigkeit: Gesundheit und Soziales



Was braucht das Europa von morgen? Mehr direkte Demokratie, weniger Zentralismus, schlankere Strukturen, mehr Subsidiarität



PERSÖNLICHES

Familie: verheiratet, 2 Kinder



Lieblingsgericht/Lieblingsgetränk: Zwiebelrostbraten, Veltliner aus dem Weinviertel



Liebstes Reiseziel: Osttirol, Kärnten, Spanien



Hobbies: Laufen mit Hund, Lesen, Natur, Sportfliegen








Anneliese KITZMÜLLER (FPÖ)Anneliese KITZMÜLLER (FPÖ)



Geburtsdatum u. –ort: 03.07.1959 in Linz



Wahlkreis: 4E Mühlviertel



BERUF UND POLITIK

Berufliche Laufbahn: Bankangestellte bis zur Geburt des ersten Kindes, derzeit Hausfrau



Was hat Sie zur Politik gebracht? Das Verlangen, für uns Österreicher in unserer Heimat etwas ändern/verbessern zu wollen.



Politischer Werdegang: 1991 Gemeinderätin in Kirchschlag, 1996 Fraktionsobfrau u. Assessorin bei Landesschulrat OÖ, 1998 Landesobfrau des FPÖ-Familienverbandes, 2001 -2004 Wirtschaftskammer OÖ, 2004 Bezirksparteiobfrau Urfahr-Umgebung, 2006 Landesparteiobmann-STV



Wer ist Ihr Vorbild? Mein Vater , DI Dr. Bukowiecki Hans



Schwerpunkte Ihrer Abgeordnetentätigkeit: Familie, Unterricht, Tourismus, Vertriebene



Was braucht das Europa von morgen? Das Europa von morgen muss wirtschaftlich und sicherheitspolitisch eng zusammenarbeiten, um effektiv agieren zu können. Wichtig ist aber hierbei, dass eine eigenständige Verwaltung innerhalb der Mitgliedsstaaten von essenzieller Bedeutung ist.



PERSÖNLICHES

Familie: verheiratet mit Mag. Wolfgang Kitzmüller, 2 Kinder (Hans Jörg, Marie Kathrin)



Lieblingsgericht/Lieblingsgetränk: faschierter Braten / Vanilletee



Liebstes Reiseziel: Österreich/Steiermark - Ramsau am Dachstein



Hobbies: Bergwandern, Schwimmen, Lesen (bevorzugt Bücher mit historischem Hintergrund)








Oswald KLIKOVITS (ÖVP)Oswald KLIKOVITS (ÖVP)



Geburtsdatum u. –ort: 10.09.1959 in Eisenstadt



Wahlkreis: 1A Burgenland Nord

BERUF UND POLITIK

Berufliche Laufbahn: Sicherheitswache Wien 1979-1980, Angestellter ÖAAB-Bundesleitung 1980, Bundessekretär d. FCG-Jugend im ÖGB 1981-1983, Referent in der AK Niederösterreich 1983-1991, ÖAAB-Landessekretär 1992-2003, Geschäftsführer d. Hilfswerk Immobilien GmbH. seit 1.1.2004



Was hat Sie zur Politik gebracht? Der Wunsch, die Gesellschaft aktiv mitzugestalten.



Politischer Werdegang: Bundesobmann d. FCG-Jugend 1985-1991, Bundesvors.-Stv. d. FCG 1991-1994, ÖVP-Ortsparteiobmann, GR u. GV in Siegendorf 1992-1999, AK-VPräs. 1994-2004, ÖAAB-Landesobmann seit 2003, Abg. z. Bgld. Landtag 2004-2008, ÖVP-Landesparteiobmann-Stv. seit 2007

Wer ist Ihr Vorbild? Alois Mock



Schwerpunkte Ihrer Abgeordnetentätigkeit: Themenbereiche Arbeit, Soziales und Gesundheit



Was braucht das Europa von morgen? Mehr Solidarität für sozialeren Gleichklang.



PERSÖNLICHES

Familie: verheiratet mit Doris, 2 Kinder - Martin (20), Student, Jutta (17), im Maturajahr



Lieblingsgericht/Lieblingsgetränk: Suppen aller Art/weißer Spritzer



Liebstes Reiseziel: Nordamerika



Hobbies: Fußball, Radfahren, Malen








Mag.a Alev KORUN (Grüne)Mag.a Alev KORUN (Grüne)



Geburtsdatum u. –ort: 27.09.1969 in Ankara (Türkei)

Wahlkreis: Bundesliste



BERUF UND POLITIK

Berufliche Laufbahn: NGO-Engagement bei Integrations-, Antidiskriminierungs- und Antirassismusorganisationen während des Studiums der Politikwissenschaft und der Gender Studies. 1993-1999 muttersprachliche Beraterin und Betreuerin für MigrantInnen. 1999-2005 Fachreferentin für Menschenrechte, Migration, Integration im Grünen Parlamentsklub.



Was hat Sie zur Politik gebracht? Mein Interesse für politische Systeme und die parlamentarische Demokratie, die Erfahrung, einen Militärputsch (in der Türkei) erlebt zu haben, und die Erfahrungen, die ich als Immigrantin in Österreich gemacht habe.



Politischer Werdegang: 2001-2005 Grüne Bezirksrätin im Bezirk Landstraße in Wien; 2001 - 2003 Klubobfrau der Landstraßer Grünen; 2001-2005 Landesvorstandsmitglied der Wiener Grünen; 2002-2005 stellvertretende Landessprecherin der Wiener Grünen. Seit 2005 Grüne Gemeinderätin

Wer ist Ihr Vorbild? Mutige, emanzipierte Frauen, die ihren Weg gehen



Schwerpunkte Ihrer Abgeordnetentätigkeit: Menschen- und Minderheitenrechte, Migrations-, Integrationspolitik, Antidiskriminierung, Frauenrechte, Bildung



Was braucht das Europa von morgen? Die Mitbestimmung von allen Menschen, die Europa ausmachen, sprich in Europa leben. Das Europa von morgen betrifft unser aller Zukunft, daher sind alle aufgefordert, am Europa von morgen mitzuwirken, von BürgerInneninitiativen über die Zivilgesellschaft, von der kommunalen bis zur Ebene des Europaparlaments.



PERSÖNLICHES

Familie: 1 Tochter



Lieblingsgericht/Lieblingsgetränk: Gefüllte Teigtaschen (Manti) und Kaiserschmarren; indischer Gewürztee ("Chai Tea”)



Liebstes Reiseziel: bis jetzt Sri Lanka, Salzkammergut und Kas am Mittelmeer



Hobbies: Joggen, Tauchen, Wandern. Romane in den drei Sprachen, die ich beherrsche: Deutsch, Englisch, Türkisch, nämlich von Thomas Bernhard, Ingeborg Bachmann, A. L. Kennedy, Salman Rushdie, Elif Shafak und Orhan Pamuk. Musik: Johannn Sebastian Bach, Marain Marais und John Dowland.








Mario KUNASEK (FPÖ)Mario KUNASEK (FPÖ)



Geburtsdatum u. –ort: 29.06.1976 in Graz



Wahlkreis: 6B Steiermark Mitte



BERUF UND POLITIK

Berufliche Laufbahn: 1991-1995 Lehrausbildung zum Kfz-Techniker, 1995 Präsenzdienst, 1996-1997 Ausbildung zum Unteroffizier, 2005-2006 Ausbildung zum Stabsunteroffizier



Was hat Sie zur Politik gebracht? Der Wille, für die österreichische Bevölkerung etwas zum Positiven zu verändern und gestaltend an der Zukunft mitzuwirken.



Politischer Werdegang: Bezirksobmann des RFJ–Graz Umgebung, FPÖ-Bezirksparteileitung Graz Umgebung, Personalvertreter der AUF-AFH beim österr. Bundesheer, Ortsparteiobmann der FPÖ-Gössendorf, FPÖ-Landesparteivorstand, Bezirksparteiobmann FPÖ-Graz Umgebung, Landesparteisekretär FPÖ-Steiermark, Landesparteisekretär und Mitglied des FPÖ- Landesparteipräsidiums seit Juni 2007, Bezirksparteiobmann seit Mai 2007, Landesparteisekretär und Mitglied des FPÖ- Landesparteipräsidiums seit Juni 2007



Wer ist Ihr Vorbild? All jene Menschen, die durch Fleiß und Willenskraft ihre Ziele erreichen.



Schwerpunkte Ihrer Abgeordnetentätigkeit: Innere Sicherheit, Landesverteidigung und Sport



Was braucht das Europa von morgen? Mehr Bürgernähe und die Besinnung auf die nationale Identität der einzelnen Mitgliedsstaaten.



PERSÖNLICHES

Familie: verheiratet



Lieblingsgericht/Lieblingsgetränk: Wienerschnitzel und ein Glas Puntigamer Bier



Liebstes Reiseziel: im Inland Steiermark, im Ausland Italien.



Hobbies: Sport und Ausflüge








Christian LAUSCH (FPÖ)Christian LAUSCH (FPÖ)



Geburtsdatum u. –ort: 02.12.1969 in Hollabrunn



Wahlkreis: 3A Weinviertel



BERUF UND POLITIK

Berufliche Laufbahn: EH-Kaufmann mit Lehrabschluss, seit 1989 Justizwachebeamter in der JA-Wien/Josefstadt

Was hat Sie zur Politik gebracht? Die Tatsache, nicht nur Kritik zu üben, sondern auch etwas zu bewirken bzw. etwas zu verändern. Zuerst in der Gemeindepolitik, dann als Personalvertreter und jetzt auch im Nationalrat.



Politischer Werdegang: seit 2003 Mitglied im Landesvorstand der FPÖ, seit 2005 Gemeinderat der Stadtgemeinde Hollabrunn, seit 2005 Vorsitzender des Dienststellenausschusses der JA-Wien/Josefstadt, seit 2007 Geschäftsführender Bezirksparteiobmann der FPÖ



Wer ist Ihr Vorbild? Dr. Harald Ofner



Schwerpunkte Ihrer Abgeordnetentätigkeit: Politik für die Menschen mit Herz und Hirn; Sicherheitspolitik



Was braucht das Europa von morgen? Politiker, die auf die Menschen Ihres Landes hören und nicht vergessen, dass sie diese Menschen auch zu vertreten haben.



PERSÖNLICHES

Familie: Lebensgemeinschaft, 2 Töchter



Lieblingsgericht/Lieblingsgetränk: Hausmannskost, Mineralwasser



Liebstes Reiseziel: Ans Meer



Hobbies: Laufen, Badminton, Schifahren, Pop- & Rockmusik








Mag. Josef LETTENBICHLER (ÖVP)Mag. Josef LETTENBICHLER (ÖVP)



Geburtsdatum u. –ort: 10.12.1970 in Kufstein



Wahlkreis: 7C Unterland Tirol



BERUF UND POLITIK

Berufliche Laufbahn:

1997-2005: Angestellter der Tiroler Volkspartei; seit 2006: Industriellenvereinigung Tirol; seit 1.1.2007 - Geschäftsführer der IV Tirol

Was hat Sie zur Politik gebracht? Meine Motivation war und ist die Freude am Gestalten und der Kontakt mit den Menschen.



Politischer Werdegang: Gemeindevorstand der Gemeinde Kirchbichl 1998 - 2002



Wer ist Ihr Vorbild? - - -



Schwerpunkte Ihrer Abgeordnetentätigkeit: Stärkung des Wirtschaftsstandortes Österreich und damit Sicherung und Schaffung der bzw. neuer Arbeitsplätze; Einsatz für ein lebenswertes und sicheres Österreich - laufende Verbesserung des Bildungssystems, Gewährleistung der besten Gesundheitsversorgung und Absicherung der Daseinsvorsorge.



Was braucht das Europa von morgen? Offenheit, Zuversicht und Mut!



PERSÖNLICHES

Familie: ledig



Lieblingsgericht/Lieblingsgetränk: Semmelknödel auf grünem Salat mit Kernöl / mit Leitungswasser gespritzter Apfelsaft



Liebstes Reiseziel: Überall wo es Berge gibt!



Hobbies: Bergwandern und Schifahren in den Tiroler Bergen, Schwimmen, Konzertbesuche (Rock, Pop), Lesen (Norbert Gstrein)



(Fortsetzung)