LETZTES UPDATE: 23.05.2016; 10:23
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Parlamentskorrespondenz Nr. 550 vom 23.05.2016

Themenfelder:
Soziales
Format:
Parlamentarische Materialien
Stichworte:
Nationalrat/Anträge

Neu im Sozialausschuss

Grüne machen sich für selbstbestimmtes Leben behinderter Menschen stark

Wien (PK) – Die Behindertensprecherin der Grünen Helene Jarmer hat zwei Entschließungsanträge eingebracht, mit der sie die Chance von behinderten Menschen auf ein selbstbestimmtes Leben verbessern will. Zum einen geht es ihr darum, den Hilfsmittelkatalog der Sozialversicherungsträger auf den neuesten Stand der Technik zu bringen, einen bundeseinheitlichen Rechtsanspruch auf assistierende Technologien und kommunikative Hilfsmittel einzuräumen und eine zentrale Anlaufstelle für Menschen, die Hilfsmittel benötigen, einzurichten ( 1686/A(E)). Derzeit seien sehr viele unterschiedliche Kostenträger für die Finanzierung von Hilfsmitteln zuständig, kritisiert Jarmer.

Wichtig ist es Jarmer darüber hinaus, behinderten Menschen die Wahl der Wohnform zu überlassen. Um den Abbau großer Wohnheime zu beschleunigen und selbstbestimmtes Wohnen zu forcieren, schlägt sie die Beauftragung begleitender Forschung inklusive einer Auswertung internationaler Erfahrungen vor ( 1695/A(E)). (Schluss) gs