LETZTES UPDATE: 07.06.2016; 07:06
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Parlamentskorrespondenz Nr. 578 vom 31.05.2016

Themenfelder:
Außenpolitik
Format:
Veranstaltungen
Stichworte:
Parlament/Termine/Köhler/UNO

AVISO: Horst Köhler spricht im Parlament über die Zukunft der UNO

Der frühere deutsche Bundespräsident setzt sich für eine starke internationale Politik ein

Wien (PK) – Über die Bedeutung der Vereinten Nationen und die Widersprüche und Konflikte, mit denen sie seit ihrer Gründung konfrontiert sind, referiert am Montag, dem 6. Juni 2016 um 12.00 Uhr der ehemalige deutsche Bundespräsident Horst Köhler im Österreichischen Parlament. Köhler bezeichnet eine starke UNO als wichtig für das Überleben der Menschheit.

Sein Vortrag "Zwischen Enttäuschung und Verheißung: Gedanken zu Vergangenheit und Zukunft der Vereinten Nationen" findet auf Einladung von Nationalratspräsidentin Doris Bures und Wolfgang Schüssel, Präsident der Österreichischen Gesellschaft für Außenpolitik und die Vereinten Nationen (ÖGAVN), im Sitzungssaal des Nationalrats statt. Schüssel wird auch einleitende Worte sprechen. Begrüßen wird Zweiter Nationalratspräsident Karlheinz Kopf.

Horst Köhler ist als ehemaliger Deutscher Bundespräsident (2004-2010) und ehemaliger geschäftsführender Direktor des Internationalen Währungsfonds ein intimer Kenner der internationalen Politik. Zuletzt arbeitete er im High Level Panel des UNO-Generalsekretärs zur neuen globalen Entwicklungsagenda mit.

Veranstaltung: Zwischen Enttäuschung und Verheißung - Gedanken zu Vergangenheit und Zukunft der Vereinten Nationen

Zeit: Montag, 6. Juni 2016, 12.00 Uhr

Ort: Nationalrats-Sitzungssaal des Parlaments

Die VertreterInnen der Medien sind herzlich eingeladen. (Schluss) mbu

HINWEIS: Fotos finden Sie nach der Veranstaltung im Fotoalbum auf www.parlament.gv.at.