LETZTES UPDATE: 27.06.2016; 11:21
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Parlamentskorrespondenz Nr. 740 vom 27.06.2016

Themenfelder:
Kultur/Medien/Parlament allgemein
Format:
Vermischtes
Stichworte:
Parlament/Bures/Kultur/Deix

Bures zum Tod von Manfred Deix: Er wird Österreich fehlen

Deix' Karikaturen haben mehr als vierzig Jahre lang Politik und Medien geprägt

Wien (PK) – Betroffen zeigte sich heute Nationalratspräsidentin Doris Bures über die Nachricht vom Ableben des Karikaturisten und Künstlers Manfred Deix. "Auch wenn es nicht immer angenehm war: Kaum jemand konnte die österreichische Befindlichkeit in solch klare Bilder fassen wie Manfred Deix", sagte Bures. "Es waren manchmal auch bittere Wahrheiten, mit denen er Österreich zum Lachen und Nachdenken brachte. Schön waren wir nicht in seinen Bildern, aber schön ist auch die Realität nicht immer. Manfred Deix' Karikaturen haben mehr als vierzig Jahre lang Politik und Medien geprägt. Seine Bilder waren Kommentare zur Zeit. Als Politikerinnen und Politiker taten wir gut daran, genau hinzuschauen. Manfred Deix wird Österreich fehlen", so Nationalratspräsidentin Bures. (Schluss) red