LETZTES UPDATE: 31.08.2016; 16:07
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Parlamentskorrespondenz Nr. 911 vom 25.08.2016

Themenfelder:
Parlament allgemein/Sport
Format:
Vermischtes
Stichworte:
Parlament/Bures/Paralympics

Nationalratspräsidentin Bures: Stolz auf "athletische Botschafter" Österreichs

Bures verabschiedet österreichische TeilnehmerInnen an den Paralympics 2016

Wien (PK) – "Sie sind nun die athletischen Botschafterinnen und Botschafter Österreichs." Mit diesen Worten verabschiedete gestern Abend Nationalratspräsidentin Doris Bures die österreichischen Teilnehmerinnen und Teilnehmer an den Paralympics 2016 in Rio de Janeiro. In Anwesenheit von Maria Rauch-Kallat, der Präsidentin des Österreichischen Paralympischen Komitees, und ÖOC-Präsidenten Karl Stoss wurden die Sportlerinnen und Sportler von der Nationalratspräsidentin schließlich feierlich vereidigt.

Es sei ihr eine große Ehre und auch eine persönliche Freude, den anwesenden Athletinnen und Athleten den paralympischen Eid abnehmen zu dürfen, betonte Bures. Denn das biete ihr die Gelegenheit, den Mitgliedern des Paralympic-Teams ihren allergrößten Respekt und ihre Bewunderung auszudrücken. "Ihre Spitzenleistungen machen Sie zu großen und wertvollen Vorbildern für unzählige Menschen in unserem Land und auf der ganzen Welt", so Bures zu den OlympiateilnehmerInnen. "Sie legen beeindruckend Zeugnis darüber ab, dass Grenzen überwunden, Ziele erreicht und Träume verwirklicht werden können. Ihr Beispiel macht anderen Mut und gibt sicherlich sehr vielen die Kraft – egal in welcher Situation – nicht aufzugeben und Herausforderungen anzupacken und zu meistern. Auch wenn es mit großen Anstrengungen verbunden ist."

Sie sei stolz auf das gesamte Team, sagte die Nationalratspräsidentin, und sie sei sicher, dass alle für Österreich ihr Bestes geben werden. "Man spürt buchstäblich den Kampfgeist, die Ausdauer, die Willensstärke und den Fleiß – jene Eigenschaften, die Sie auszeichnen und zu sportlichen Höchstleistungen antreiben", zollte Bures dem Team ihre Anerkennung. Es sei nicht das Wichtigste, bei den Olympischen Spielen zu siegen, sondern daran teilzunehmen. Ebenso wie es im Leben unerlässlich sei, nicht zu besiegen, sondern sein Bestes zu geben. (Schluss) jan

HINWEIS: Fotos von der Verabschiedung und Vereidigung des Paralympic-Teams finden Sie auf der Website des Parlaments unter www.parlament.gv.at/SERV/FOTO/ARCHIV.