LETZTES UPDATE: 10.03.2017; 15:09
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Parlamentskorrespondenz Nr. 252 vom 10.03.2017

Themenfelder:
Parlament allgemein/Justiz
Format:
Vermischtes
Stichworte:
Korinek/Bures/VfGH

Nationalratspräsidentin Doris Bures würdigt Verdienste des ehemaligen VfGH-Präsidenten Karl Korinek

Bures: Korineks Einsatz für Grund- und Freiheitsrechte wird in bester Erinnerung bleiben

Wien (PK) - "Österreich verliert einen verdienstvollen und hoch angesehenen Staatsrechtler, der das heimische Rechtsleben über Jahrzehnte hinweg maßgeblich mitgeprägt hat", sagt Nationalratspräsidentin Doris Bures zum Ableben des ehemaligen VfGH-Präsidenten Karl Korinek. "Während seiner langen Juristen-Laufbahn hat sich Karl Korinek auf vielfache Weise verdient gemacht: In der Rechtsprechung als langjähriges Mitglied des Verfassungsgerichtshofes, in der Wissenschaft als Professor für Staatsrecht und in der öffentlichen Diskussion als renommierter Experte", so die Nationalratspräsidentin.

In bester Erinnerung werde auch Korineks starke Stimme für die Wahrung der Grund- und Freiheitsrechte bleiben. Ihr Mitgefühl drückt die Nationalratspräsidentin allen Angehörigen, Freunden und Wegbegleitern des Verstorbenen aus. (Schluss) red