LETZTES UPDATE: 26.09.2017; 12:44
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Parlamentskorrespondenz Nr. 993 vom 26.09.2017

Themenfelder:
Wirtschaft/EU
Format:
Parlamentarische Materialien
Stichworte:
Nationalrat/Anträge

Neu im Wirtschaftsausschuss

FPÖ-Antrag zur Keramik-Richtlinie der EU

FPÖ will Sicherheit für die heimischen Porzellanmanufakturen

Wien (PK) – Jessi Lintl (F) bangt um die Zukunft der österreichischen Porzellanmanufakturen. Sie verweist in diesem Zusammenhang auf Pläne der EU, für Keramikgegenstände, die mit Lebensmitteln in Berührung kommen, Cadmium- und Bleigrenzwerte festzusetzen. Dies könnte Keramikmanufakturen, in denen händische Porzellanmalerei betrieben wird, enorm unter Druck setzen und das Aus für diese Betriebe bedeuten, schlägt die FPÖ-Mandatarin Alarm und appelliert in einem Entschließungsantrag (2311/A(E)) an die Bundesregierung, sich in Brüssel dafür einzusetzen, dass es durch die geplanten Änderungen nicht zu Nachteilen für die österreichischen Unternehmen der Branche kommt. (Schluss) hof