LETZTES UPDATE: 15.11.2017; 11:58
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Parlamentskorrespondenz Nr. 1134 vom 15.11.2017

Themenfelder:
Landwirtschaft
Format:
Parlamentarische Materialien
Stichworte:
Nationalrat/Anträge

Neu im Landwirtschaftsausschuss

SPÖ-Vorstoß gegen Pestizideinsatz

Wien (PK) – SPÖ-Mandatar Erwin Preiner spricht den Zusammenhang zwischen Pestizideinsatz und der Schrumpfung des Insektenbestands an leitet daraus dringenden Handlungsbedarf für das Landwirtschaftsressort ab. In einem Entschließungsantrag (13/A(E)) appelliert er an die Bundesregierung, sich bei den Verhandlungen über die nächste Periode der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) dafür einzusetzen, dass der Verzicht auf den Einsatz von Pestiziden als Bedingung für die Abrufung von umweltbezogenen Agrarfördermittel festgeschrieben wird. Generell sollten seiner Meinung nach Fördermittel nur dann vergeben werden, wenn die damit geförderte Wirtschaftsweise Nachhaltigkeitskriterien entspricht. Innerstaatlich drängt der SPÖ-Landwirtschaftssprecher auf einen nationalen Pestizidreduktionsplan, wobei bienengefährliche Pflanzenschutzmittel sowie Mittel mit krebserregenden Wirkstoffen gänzlich aus dem Verkehr zu ziehen seien. (Schluss) hof