LETZTES UPDATE: 16.11.2017; 14:59
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Parlamentskorrespondenz Nr. 1139 vom 16.11.2017

Themenfelder:
Finanzen
Format:
Parlamentarische Materialien
Stichworte:
Nationalrat/Anträge

Neu im Finanzausschuss

NEOS wollen kalter Progression einen Riegel vorschieben

Wien (PK) - Einkommen steigen jährlich, nicht jedoch die Steuerstufen, so Matthias Strolz von den NEOS in einem Initiativantrag. Dadurch erhöhen sich der Durchschnittssteuersatz und die Steuerschuld stärker als die Inflation – alle Lohnsteuerpflichtigen seien davon betroffen, nicht nur jene, die in die nächst höhere Steuerstufe rutschen, argumentiert Strolz und fordert die automatische jährliche Anpassung der Einkommensteuertarife im Einkommensteuergesetz. Als positiven Effekt erwartet sich der NEOS-Abgeordnete einen größeren Anreiz arbeiten zu gehen, wenn der Unterschied zwischen dem arbeitsfreien Einkommen und dem Nettoeinkommen groß genug ist ( 2/A). (Schluss gro)