LETZTES UPDATE: 12.08.2018; 19:41
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Parlamentskorrespondenz Nr. 1215 vom 21.12.2017

Themenfelder:
Kultur/Kunst
Format:
Parlamentarische Materialien
Stichworte:
Nationalrat/Anträge

Neu im Kulturausschuss

Liste Pilz: Urhebervertragsrecht zugunsten von Kunstschaffenden verbessern

Wien (PK) - Wolfgang Zinggl von der Liste Pilz weist darauf hin, dass die letzte Regierung zwar angekündigt habe, ein Urhebervertragsrecht umzusetzen, jedoch keine entsprechende Regierungsinitiative erfolgt sei. Im neuen Regierungsprogramm werde das Vorhaben nicht einmal erwähnt. In einem Entschließungsantrag setzt sich Zinggl daher erneut für ein Vertragsrecht ein, mit dem für UrheberInnen Verhandlungen auf Augenhöhe mit ihren VertragspartnerInnen sichergestellt werden ( 37/A(E)). Ein neues Urhebervertragsrecht sei dringend notwendig, da die derzeitige Rechtslage eine Schieflage zwischen den VerhandlungspartnerInnen erzeuge und so die UrheberInnen zu vielen Zugeständnisse nötige, kritisiert der Kultursprecher der Liste Pilz. So werden etwa Urheberrechte immer pauschal abgetreten und Ausstellungen nicht vergütet. (Schluss) sox