LETZTES UPDATE: 17.08.2018; 22:27
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Parlamentskorrespondenz Nr. 30 vom 19.01.2018

Themenfelder:
Termine
Format:
Vermischtes
Stichworte:
Parlament/Parlamentswoche/Termine

Die Parlamentswoche vom 21. – 26. Jänner 2018

Erste Präsidiale unter NR-Präsident Sobotka, Holocaust-Gedenktag, Präsentation der Arena Analyse 2018, Besuch aus Kolumbien

Wien (PK) – Anlässlich des Internationalen Holocaust-Gedenktages findet im Parlament auf Einladung von Nationalratspräsident Wolfgang Sobotka ein Gespräch mit Zeitzeugen statt. Der Präsident leitet erstmals die Präsidiale des Nationalrats. Bundesratspräsident Reinhard Todt präsentiert die neueste Arena Analyse zum Thema "Wir und die anderen. Polarisierung und gesellschaftlicher Zusammenhalt". Erwartet wird der Besuch des kolumbianischen Präsidenten und Friedensnobelpreisträgers. Die Vorsitzenden der EU-Ausschüsse der nationalen Parlamente treffen einander in Sofia.

Sonntag, 21. Jänner

In Sofia, der Hauptstadt des derzeitigen EU-Vorsitzlandes Bulgarien, findet vom 21. bis 22. Jänner ein Arbeitstreffen der COSAC-Vorsitzenden statt. Österreich ist dabei durch den Obmann des EU-Unterausschusses des Nationalrats, Reinhold Lopatka (ÖVP), und den Obmann des EU-Ausschusses des Bundesrats, Edgar Mayer (ÖVP/V), vertreten. Die COSAC ist die Konferenz der Europa-Ausschüsse der nationalen Parlament in den EU-Mitgliedstaaten sowie des Europäischen Parlaments.

Dienstag, 23. Jänner

17.00 Uhr: Was hält unsere Gesellschaft zusammen und welche Entwicklungen gefährden die soziale Kohärenz? – Dieser Frage widmet sich die Arena Analyse 2018, die auf Einladung von Bundesratspräsident Reinhard Todt im Großen Redoutensaal (Hofburg) präsentiert wird. Die Analyse wurde von Kovar & Partners in Kooperation mit der Tageszeitung "Der Standard" und der Wochenzeitung "Die Zeit" erstellt. Walter Osztovics (Kovar & Partners) wird die Analyse vorstellen, im Anschluss daran findet ein Podiumsgespräch mit Ruth Wodak (Professorin für Sprachwissenschaft der Universität Wien und der Lancaster University) und Jörg Wojahn (Leiter der Vertretung der EU-Kommission in Österreich) statt. Die Moderation übernimmt Petra Stuiber (Der Standard).

Donnerstag, 25. Jänner

10.00 Uhr: Die Präsidialkonferenz tritt erstmals unter Leitung von Nationalratspräsident Wolfgang Sobotka zusammen. Unter anderem wird die Tagesordnung für die Plenarsitzung am 31. Jänner festgelegt.

17.00 Uhr: Ein Zeitzeugengespräch, geleitet von der Direktorin des Jüdischen Museums Wien, Danielle Spera, steht heuer im Mittelpunkt einer Veranstaltung im Parlament anlässlich des Internationalen Tages des Gedenkens an die Opfer des Holocaust, zu der Nationalratspräsident Wolfgang Sobotka in den Innenhof des Palais Epstein einlädt. Der Nationalratspräsident wird die Gäste begrüßen, für die musikalische Umrahmung sorgen junge MusikerInnen der Universität für Musik und angewandte Kunst Wien. Die Gedenkveranstaltung kann auch über Livestream verfolgt werden.

Freitag, 26. Jänner

15.30 Uhr: Nationalratspräsident Wolfgang Sobotka empfängt den Friedensnobelpreisträger und Präsidenten der Republik Kolumbien, Juan Manuel Santos, im Palais Epstein zu einem Gedankenaustausch. Im Anschluss daran wird das Gespräch mit den außenpolitischen SprecherInnen der Parlamentsparteien weitergeführt. (Schluss) jan

HINWEIS: Aktualisierungen zu den Terminen finden Sie auf www.parlament.gv.at/PAKT/TERM. MedienmitarbeiterInnen haben mit Presseausweis Zutritt zu Veranstaltungen. Ausschüsse sind allgemein nicht öffentlich. Folgen Sie dem österreichischen Parlament auf facebook.com/ParlamentWien, twitter.com/OeParl und instagram.com/oeparl.