LETZTES UPDATE: 01.02.2018; 15:46
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Parlamentskorrespondenz Nr. 58 vom 01.02.2018

Themenfelder:
Parlament allgemein
Format:
Vermischtes
Stichworte:
Parlament/Parlamentsdirektion/Grundböck

Parlamentsdirektion: Karl-Heinz Grundböck übernimmt neue Stabsstelle Strategische Kommunikation

 

Wien (PK) – Karl-Heinz Grundböck hat am 1. Februar seinen Dienst in der Parlamentsdirektion angetreten und die neue Stabsstelle für Strategische Kommunikation übernommen. Mit dieser unmittelbar beim Parlamentsdirektor eingerichteten Stelle zeichnet Grundböck nun als Sprecher der Parlamentsdirektion verantwortlich für die strategische Kommunikationsplanung und für die Koordinierung der Öffentlichkeitsarbeit der Parlamentsdirektion. Gemeinsam mit den bestehenden Organisationsbereichen der Parlamentsdirektion wird er an einer stringenten Weiterentwicklung der Kommunikationsangebote des österreichischen Parlaments arbeiten.

Karl-Heinz Grundböck hat seine berufliche Laufbahn 1990 bei der Exekutive in Niederösterreich begonnen. Später hat er einen Schwerpunkt in die Tätigkeit für internationale Organisationen auf dem Gebiet der Verwaltungsreform gelegt. Für die OSZE und ODIHR war er im Kaukasus, in Zentralasien und in der Ukraine tätig, für den Europarat in Russland. Für die Europäische Kommission hat er in Ost- und Südost-Europa gearbeitet, sowie mehrere Jahre in der Türkei. Nachdem er 2006 aus Ankara nach Wien zurückgekehrt war, übernahm er verantwortliche Positionen im Ausbildungsbereich des Innenministeriums, bevor er dort 2011 zum Ressortsprecher berufen wurde. Das Fachmagazin "Der Österreichische Journalist" hat ihn zuletzt dreimal in Folge zum Pressesprecher des Jahres in der Kategorie "Politik und Ministerien" gewählt.

Nationalratspräsident Wolfgang Sobotka sagt: "Wir wollen in Sachen Kommunikation neue Wege für das Parlament erschließen und es freut mich, dass wir dafür mit Karl-Heinz Grundböck einen absoluten Experten gewinnen konnten. Er genießt bei Journalisten einen hervorragenden Ruf und wird dabei vor allem für seine Objektivität und Verlässlichkeit geschätzt."

Daran schließt Parlamentsdirektor Harald Dossi an: "Mit Karl-Heinz Grundböck wird die Öffentlichkeitsarbeit der Parlamentsdirektion um einen Vollprofi ergänzt. Ich bin mir sicher, dass er gemeinsam mit den zuständigen Organisationseinheiten die weitere Öffnung des Hauses der Demokratie erfolgreich vorantreiben wird."

Karl-Heinz Grundböck dankt: "Das Parlament ist das Herzstück jeder Demokratie. Dafür ein Mehr an Öffentlichkeit erarbeiten zu dürfen, ist gleichermaßen spannend wie ehrend. Ich bedanke mich für das Vertrauen und freue mich darauf." (Schluss) red

HINWEIS: Fotos vom Antrittsgespräch Grundböcks bei Nationalratspräsident Sobotka finden Sie auf der Website des Parlaments unter www.parlament.gv.at/SERV/FOTO/ARCHIV .