Suche
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Parlamentskorrespondenz Nr. 765 vom 02.07.2019

Themenfelder:
EU
Format:
Parlament international
Stichworte:
Parlament/​EU/​Sobotka

Sobotka begrüßt Einigung auf EU-Personalpaket

Wichtiger Schritt, um den EU-Institutionen ein rasches Fortsetzen ihrer Arbeit zu ermöglichen

Wien (PK) – Nationalratspräsident Wolfgang Sobotka begrüßt die zwischen den europäischen Staats- und Regierungschefs erzielte Einigung auf das Personalpaket der Europäischen Union. "Nach den Wahlen zum Europäischen Parlament ist die Einigung ein wichtiger Schritt, um den EU-Institutionen ein rasches Fortsetzen ihrer Arbeit zu ermöglichen. Ursula von der Leyen verfügt über langjährige politische Erfahrung aus Ministerfunktionen auf Landesebene und in der Bundesregierung", so der Nationalratspräsident. Angesichts der großen Zukunftsthemen wie Migration, Sicherheit, Außenpolitik, Klimaschutz und Digitalisierung brauche es ein handlungsfähiges und starkes Europa.

Sobotka zeigte sich zuversichtlich, dass das Europaparlament rasch die nötigen Beschlüsse fassen werde, um die Arbeit an den Herausforderungen der EU umgehend wieder aufnehmen zu können. (Schluss) red/keg