Suche

Seite ' Hoher chinesischer Besuch im Parlament (PK-Nr. 1007/2019)' teilen



Copy to Clipboard Facebook Twitter WhatsApp E-Mail
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Parlamentskorrespondenz Nr. 1007 vom 17.10.2019

Themenfelder:
Außenpolitik/​EU/​Wirtschaft
Format:
Parlament international
Stichworte:
Parlament/​Besuch/​China/​Yang Xiaodu

Hoher chinesischer Besuch im Parlament

Direktor der Nationalen Aufsichtsbehörde Yang Xiaodu trifft Nationalratspräsident Sobotka und Abgeordnete des Nationalrats

Wien (PK) – Im Rahmen seines Österreich-Besuchs wurde Yang Xiaodu, Mitglied des Politbüros des Zentralkomitees der KP Chinas, heute im Parlament von Nationalratspräsident Wolfgang Sobotka empfangen. Zentrale Themen eines Meinungsaustausches, an dem auch die Abgeordneten Maria Theresa Niss (ÖVP), Ruth Becher (SPÖ), Petra Steger (FPÖ) und Stephanie Krisper (NEOS) teilnahmen, waren die Wirtschaftsbeziehungen, dies insbesondere auch vor dem Hintergrund der chinesischen Seidenstraßeninitiative, sowie der Kampf gegen den Klimawandel. Yang Xiaodu bezeichnete Österreich als einen der wichtigsten Partner seines Landes in Europa und meinte, gerade die strategische Partnerschaft zwischen China und der EU sei ein stabilisierender Beitrag in der Weltpolitik, gehe es doch auch darum, gemeinsam gegen Unilateralismus und Protektionismus aufzutreten.

Yang Xiaodu besucht Österreich in seiner Eigenschaft als Direktor des Nationalen Aufsichtskomitees und traf bereits gestern Vizekanzler Clemens Jabloner zu Gesprächen. Heute wird der chinesische Spitzenpolitiker von Bundespräsident Alexander Van der Bellen empfangen. Auf dem Programm Yang Xiaodus stehen weiters Besuche des UN-Büros für Drogen- und Verbrechensbekämpfung in Wien und der Internationalen Anti-Korruptionsakademie in Laxenburg. (Schluss) hof

HINWEIS: Fotos von diesem Besuch finden Sie auf der Website des Parlaments unter www.parlament.gv.at/SERV/FOTO/ARCHIV.