X

HINWEISE ZU COOKIES


Die Webseite verwendet Cookies für die Herstellung der Funktionalität und für die anonyme Analyse des Online-Verhaltens der BesucherInnen. Diese Analyse hilft, das Informationsangebot für die BenutzerInnen besser zu gestalten. Mehr


Analyse-Cookies dienen zum Sammeln und Zusammenfassen von Daten unserer BesucherInnen und deren Verhalten auf unserer Website. Die Parlamentsdirektion nutzt diese Informationen ausschließlich zur Verbesserung der Website und gibt sie nicht an Dritte weiter.

Analyse-Cookies erlauben
Suche
X

Seite ' Neu für den Finanzausschuss (PK-Nr. 1108/2019)' teilen



Copy to Clipboard Facebook Twitter WhatsApp E-Mail
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Parlamentskorrespondenz Nr. 1108 vom 20.11.2019

Themenfelder:
Budget/​Finanzen
Format:
Parlamentarische Materialien
Stichworte:
Nationalrat/​Anträge

Neu für den Finanzausschuss

SPÖ will steuerfreie Einkommensgrenze anheben

Wien (PK) – Die SPÖ setzt sich für eine Änderung im Einkommensteuergesetz ein. 15.300 € statt bisher 11.000 € sollen steuerfrei bleiben, wenn sich Kai Jan Krainer mit seiner Forderung durchsetzt (83/A). Zwischen 15.300 und 18.000 € soll der bisher niedrigste Steuersatz von 25% gelten. Bei Einkommen über einer Million Euro will Krainer die derzeit bestehende Befristung (2016 bis 2020) aufheben und den Satz bei 55% belassen. Im Antrag ist eine erstmalige Anwendung für die Veranlagung 2020 vorgesehen. Die SPÖ verlangt die Behandlung durch den Nationalrat innerhalb von drei Monaten. (Schluss) gla