Suche
X

Seite ' Jahrestag der Volksabstimmung zum EU-Beitritt Österreichs: NR-Präsident Sobotka hebt Bedeutung der Europäischen Union hervor (PK-Nr. 611/2020)' teilen



Copy to Clipboard Facebook Twitter WhatsApp E-Mail
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Parlamentskorrespondenz Nr. 611 vom 12.06.2020

Themenfelder:
EU
Format:
Vermischtes
Stichworte:
Nationalrat/​EU/​Sobotka

Jahrestag der Volksabstimmung zum EU-Beitritt Österreichs: NR-Präsident Sobotka hebt Bedeutung der Europäischen Union hervor

"Solidarität und Kooperation sind der Schlüssel für ein starkes gemeinsames Europa"

Wien (PK) – Heute vor 26 Jahren, am 12. Juni 1994, fand die Volksabstimmung über den EU-Beitritt Österreichs statt. 66,6% der ÖsterreicherInnen sprachen sich damals für einen EU-Beitritt des Landes aus. Anlässlich dieses Jahrestags hebt Nationalratspräsident Wolfgang Sobotka die Bedeutung der Europäischen Union hervor: "Ich bin stolz, dass Österreich seit einem Vierteljahrhundert seine Rolle in der Europäischen Union so engagiert und aktiv wahrnimmt. Die Corona-Krise zeigt einmal mehr, dass Solidarität und Kooperation der Schlüssel für ein starkes gemeinsames Europa sind. Wir müssen uns daher mehr denn je um eine EU bemühen, die stark ist in den großen Zukunftsfragen, von der Sicherheit über Handel, Innovation und Forschung bis zur Standort- und Außenpolitik. Gleichzeitig muss man den Mitgliedstaaten und Regionen den Freiraum geben, den sie für ihre Entfaltung brauchen, und den sie brauchen, um der Bevölkerung Europa als einen Teil ihrer Identität bewusst zu machen." (Schluss) red

HINWEIS: Fotos von einem Treffen Sobotkas mit EU-Kommissionspräsidentin Ursula Van der Leyen vergangenen Herbst finden Sie auf der Website des Parlaments.