X

HINWEISE ZU COOKIES


Die Webseite verwendet Cookies für die Herstellung der Funktionalität und für die anonyme Analyse des Online-Verhaltens der BesucherInnen. Diese Analyse hilft, das Informationsangebot für die BenutzerInnen besser zu gestalten. Mehr


Analyse-Cookies dienen zum Sammeln und Zusammenfassen von Daten unserer BesucherInnen und deren Verhalten auf unserer Website. Die Parlamentsdirektion nutzt diese Informationen ausschließlich zur Verbesserung der Website und gibt sie nicht an Dritte weiter.

Analyse-Cookies erlauben
Suche
X

Seite ' Neu im Wirtschaftsausschuss (PK-Nr. 1029/2020)' teilen



Copy to Clipboard Facebook Twitter WhatsApp E-Mail
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Parlamentskorrespondenz Nr. 1029 vom 13.10.2020

Themenfelder:
Wirtschaft
Format:
Parlamentarische Materialien
Stichworte:
Nationalrat/​Anträge

Neu im Wirtschaftsausschuss

Corona-Krise: SPÖ fordert Hilfsfonds für gestundete Energiekosten von HaushaltskundInnen

Wien (PK) - Rund 1,5 Millionen Bürgerinnen und Bürger seien durch die Corona-Krise von vorübergehender oder dauerhafter Reduzierung ihres Einkommens betroffen, wirft die SPÖ in einem Entschließungsantrag auf (918/A(E)). Den Antragstellern Alois Schroll und Jörg Leichtfried zufolge fehlt trotz mehrfach gefasster Entschließungen - sowohl im Bundesrat, als auch im Nationalrat - bisher ein Hilfsfonds für gestundete Energiekosten von HaushaltskundInnen und damit den Betroffenen die Sicherheit, dass ihnen die Energieversorgung trotz der Krise und finanzieller Belastungen auch in der kalten Jahreszeit erhalten bleibt. Laut aktuellem Bericht der E-Control handle es sich um zumindest 19.000 Stundungen und 14.500 Fälle nicht erfolgter Abschaltungen, so die SozialdemokratInnen.

Damit es zu Beginn der Heizsaison zu keinen Abschaltungen kommt, brauche es daher einen Unterstützungsfonds für jene HaushaltskundInnen, deren Energiekosten während der Corona-Krise gestundet wurden bzw. werden. Geht es nach der SPÖ, sollte aus diesem Fonds die Begleichung der Außenstände unterstützt bzw. sollten diese sogar vollständig übernommen werden. (Schluss) mbu