X

Seite ' Neu im Gesundheitsausschuss (PK-Nr. 150/2021)' teilen



Copy to Clipboard Facebook Twitter WhatsApp E-Mail
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Parlamentskorrespondenz Nr. 150 vom 16.02.2021

Themenfelder:
Gesundheit
Format:
Parlamentarische Materialien
Stichworte:
Nationalrat/​Anträge/​Gesundheit/​COVID-19/​Impfung

Neu im Gesundheitsausschuss

ÖVP und Grüne wollen vollständige Erfassung der COVID-19-Impfungen im zentralen Impfregister sicherstellen

Wien (PK) – Die Vorteile der eHealth-Anwendung "Elektronischer Impfpass" können nur dann voll ausgeschöpft werden, wenn Informationen über vorangegangene Impfungen vorliegen, heißt es in einem von ÖVP und Grünen eingebrachten Initiativantrag (1263/A). Die von ihnen vorgeschlagene Novellierung des Gesundheitstelematikgesetzes sieht daher eine Verpflichtung für Gesundheitsdiensteanbieter vor, die von ihnen seit dem 27. Dezember 2020 verabreichten COVID-19-Impfungen, die nicht im zentralen Impfregister gespeichert wurden, nachzutragen. Außerdem sollen bestimmte Begriffe angepasst (eHealth statt e-Health, eImpfpass statt e-Impfpass, eMedikation statt e-Medikation) sowie die systemwidrige Einordnung der eMedikation behoben werden. (Schluss) sue