Suche

Seite '608/GO (XX. GP) - Ungleichbehandlung bei der Zulassung persönlicher Erwiderungen' teilen



Copy to Clipboard Facebook Twitter WhatsApp E-Mail
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Ungleichbehandlung bei der Zulassung persönlicher Erwiderungen (608/GO)

Übersicht

Ansprachen und Erklärungen des Präsidenten

Stellungnahmen des Präsidenten Dr. Heinrich Neisser zur Wortmeldung des Abgeordneten Andreas Wabl zur Geschäftsbehandlung betreffend Kritik an der Zulässigkeit einer persönlichen Erwiderung auf eine tatsächliche Berichtigung und zur Wortmeldung des Abgeordneten Mag. Thomas Barmüller zur Geschäftsbehandlung betreffend Ungleichbehandlung bei der Zulassung persönlicher Erwiderungen


(vorsitzführender) Präsident: Dr. Heinrich Neisser

bezieht sich auf: Wortmeldung zur Geschäftsbehandlung (1141/GO)

bezieht sich auf: Zulässigkeit einer persönlichen Erwiderung auf eine tatsächliche Berichtigung (1005/GO)

Datum Stand der parlamentarischen Behandlung Protokoll
16.04.1998 116. Sitzung des Nationalrates: Erklärung S. 57

Schlagwörter