Suche

Seite '294/GO (XXI. GP) - Antrag auf Einsetzung eines Untersuchungsausschusses: Personalmaßnahmen im öffentlichen Dienst seit Februar 2000' teilen



Copy to Clipboard Facebook Twitter WhatsApp E-Mail
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Antrag auf Einsetzung eines Untersuchungsausschusses: Personalmaßnahmen im öffentlichen Dienst seit Februar 2000 (294/GO)

Übersicht

Antrag auf Einsetzung eines Untersuchungsausschusses

Antrag der Abgeordneten Dr. Josef Cap, Kolleginnen und Kollegen auf Einsetzung eines Untersuchungsausschusses zur Untersuchung

1. der Frühpensionierungen im Bereich der Bahn, Post und Telekom,

2. der Ablöse von Vorständen und Aufsichtsratmitgliedern in der öffentlichen Wirtschaft des Bundes,

3. des Vorruhestandes mit 55 im öffentlichen Dienst (so genannte "Chance 55"),

4. anderer Funktionsveränderungen im Bereich des Bundes (zum Beispiel im Bereich der Sozialversicherungen)

seit Februar 2000 auf Wirtschaftlichkeit, Zweckmäßigkeit und Sparsamkeit sowie Gesetzmäßigkeit


Eingebracht von: Dr. Josef Cap

bezieht sich auf: Sitzung des Nationalrates am 12. Juni 2002 (106/NRSITZ)

Datum Stand der parlamentarischen BehandlungAlle aufklappen Protokoll
12.06.2002 106. Sitzung des Nationalrates: Antrag auf Einsetzung eines Untersuchungsausschusses S. 79-80
12.06.2002 Wortmeldungen in der Debatte
Name und Fraktion Wortmeldungsart Protokoll
Dr. Günther Kräuter (S) WortmeldungsartUnterzeichner ProtokollS. 242-244
Gerhard Reheis (S) WortmeldungsartWortmeldung ProtokollS. 244-245
Nikolaus Prinz (V) WortmeldungsartWortmeldung ProtokollS. 245-246
Mag. Beate Hartinger (F) WortmeldungsartWortmeldung ProtokollS. 246-247
Karl Öllinger (G) WortmeldungsartWortmeldung ProtokollS. 247-248
12.06.2002 106. Sitzung des Nationalrates: Verlangen des Abgeordneten Dr. Josef Cap auf Durchführung einer kurzen Debatte S. 79-80
12.06.2002 106. Sitzung des Nationalrates: Kurze Debatte S. 241-248
12.06.2002 106. Sitzung des Nationalrates: Antrag abgelehnt S. 248

Schlagwörter