LETZTES UPDATE: 07.04.2017; 02:16

Übersicht

Stellungnahmen zu Ministerialentwürfen

Stellungnahme von: Österreichischer Rechtsanwaltskammertag zu dem Ministerialentwurf betreffend Bundesgesetz, mit dem ein Bundesgesetz über den Betrieb und die Beaufsichtigung der Vertragsversicherung (Versicherungsaufsichtsgesetz 2016 – VAG 2016) erlassen wird sowie das Abschlussprüfungs-Qualitätssicherungsgesetz, das Betriebspensionsgesetz, das Börsegesetz 1989, das E-Commerce-Gesetz, das Einkommensteuergesetz 1988, das Fern-Finanzdienstleistungs-Gesetz, das Finanzkonglomerategesetz, das Finanzmarktaufsichtsbehördengesetz, das Finanzmarktstabilitätsgesetz, das Finanzsicherheiten-Gesetz, das Firmenbuchgesetz, das Gerichtsorganisationsgesetz, die Gewerbeordnung 1994, das Gleichbehandlungsgesetz, das Insolvenz-Entgeltsicherungsgesetz, die Insolvenzordnung, das Investmentfondsgesetz 2011, das Körperschaftsteuergesetz 1988, das Kraftfahrzeug-Haftpflichtversicherungsgesetz 1994, das Landarbeitsgesetz 1984, das Pensionskassengesetz, das Rechtspflegergesetz, die Strafprozessordnung 1975, das Verkehrsopfer-Entschädigungsgesetz, das Versicherungssteuergesetz 1953, das Versicherungsvertragsgesetz und das Wertpapieraufsichtsgesetz 2007 geändert werden


Stellungnehmende(r): Österreichischer Rechtsanwaltskammertag rechtsanwaelte@oerak.or.at, Tel.: 01/535 12 75

bezieht sich auf: Versicherungsaufsichtsgesetz 2016 (VAG 2016), Änderung (48/ME)

Datum Stand der parlamentarischen Behandlung Protokoll
25.08.2014 Einlangen im Nationalrat  
25.08.2014 Inhaltliche Stellungnahme  

Schlagwörter