LETZTES UPDATE: 06.07.2017; 08:45
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Josef Böck-Greissau

Überblick

Geb.: 05.04.1893, St. Michael (Steiermark)
Verst.: 21.04.1953, Wien
Beruf: Industrieller

Politische Mandate

  • Abgeordneter zum Nationalrat (VI.–VII. GP), ÖVP
    08.11.1949 – 21.04.1953
  • Bundesminister für Handel und Wiederaufbau,
    23.01.1952 – 21.04.1953

Politische Funktionen

  • Vorstand des Neunkirchner Industrieverbandes
  • Kammerrat der Handelskammer
  • Mitglied der Landesleitung des Niederösterreichischen Wirtschaftsbundes 1945
  • Vizepräsident der Vereinigung Österreichischer Industrieller
  • Vizepräsident der Handelskammer Niederösterreich 1947
  • Mitglied der Sektionsleitung der Bundessektion Industrie und Vorstandsmitglied der Bundeskammer der gewerblichen Wirtschaft

Beruflicher Werdegang

  • Übernahme der Geschäftsführung der Vereinigung Österreichischer Industrieller
  • die von der Besatzungsmacht in Anspruch genommen wurde 1948
  • Ausscheiden aus seiner Firma
  • Führung seiner eigenen Firma 1938
  • gewählt zum Präsidenten der Firma König & Bauer A.G. in Würzburg
  • später im Aufsichtsrat der gleichnamigen reichsdeutschen Firma in Würzburg
  • Direktor
  • Beginn der Industriellenlaufbahn in der Schnellpressenfabrik König & Bauer A.G. in Mödling 1920
  • Leutnant der Wiener Reitenden Artilleriedivision 1913

Bildungsweg

  • Technische Militärakademie in Mödling
  • Realschule
  • Volksschule