LETZTES UPDATE: 30.06.2017; 14:25
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Adolf Fauland

Überblick

Geb.: 03.05.1933, Leoben (Steiermark)
Verst.: 10.08.2013, Leoben
Beruf: Stahlkontrollor, Arbeiterbetriebsratsobmann

Politische Mandate

  • Abgeordneter zum Nationalrat (XIV.–XVII. GP), SPÖ
    28.09.1977 – 04.11.1990

Politische Funktionen

  • Verschiedene Vertrauensmann- und Betriebsratsfunktionen der sozialistischen Gewerkschaftsfraktion im Werk Donawitz ab 1959
  • Arbeiterbetriebsratsobmann-Stellvertreter 1970
  • geschäftsführender Obmann 1973
  • Arbeiterbetriebsratsobmann 1974
  • Mitglied des Zentralbetriebsrates der VÖEST-Alpine Montan AG
  • Obmann-Stellvertreter der SPÖ Donawitz
  • Vorsitzender des SPÖ-Bezirksausschusses Leoben
  • Mitglied der Landesexekutive der SPÖ Steiermark
  • Mitglied der Landesparteivertretung der SPÖ Steiermark
  • Vorsitzender des Bezirksauschusses des ÖGB Leoben
  • Landesvorsitzender der Fraktion Sozialistischer Gewerkschafter im ÖGB Steiermark
  • Mitglied des Zentralvorstandes der Gewerkschaft Metall-Bergbau-Energie Steiermark
  • Mitglied der Landesexekutive des ÖGB Steiermark
  • Kammerrat der Kammer für Arbeiter und Angestellte für Steiermark

Beruflicher Werdegang

  • Stahlkontrollor 1958
  • im Werk Donawitz beschäftigt ab 1949

Bildungsweg

  • Otto-Möbes-Volkswirtschaftsschule in Graz
  • Gewerkschaftsschule (dreijährig)
  • dreijährige Werksschule der VÖEST-Alpine Montan AG/Donawitz
  • Pflichtschulen
Stand: 26.08.2013
Inhalt und Umfang der Biografien ab 1945 gehen grundsätzlich auf die von den MandatarInnen selbst gemachten Angaben zurück. Diese können von der Parlamentsdirektion ohne Zustimmung der Betroffenen nicht geändert werden.