LETZTES UPDATE: 18.08.2016; 18:13
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Adolf Fauland

Überblick

Geb.: 03.05.1933, Leoben (Steiermark)
Verst.: 10.08.2013, Leoben
Beruf: Stahlkontrollor, Arbeiterbetriebsratsobmann

Politische Mandate

  • Abgeordneter zum Nationalrat (XIV.–XVII. GP), SPÖ
    28.09.1977 – 04.11.1990

Politische Funktionen

  • Verschiedene Vertrauensmann- und Betriebsratsfunktionen der sozialistischen Gewerkschaftsfraktion im Werk Donawitz ab 1959
  • Arbeiterbetriebsratsobmann-Stellvertreter 1970
  • geschäftsführender Obmann 1973
  • Arbeiterbetriebsratsobmann 1974
  • Mitglied des Zentralbetriebsrates der VÖEST-Alpine Montan AG
  • Obmann-Stellvertreter der SPÖ Donawitz
  • Vorsitzender des SPÖ-Bezirksausschusses Leoben
  • Mitglied der Landesexekutive der SPÖ Steiermark
  • Mitglied der Landesparteivertretung der SPÖ Steiermark
  • Vorsitzender des Bezirksauschusses des ÖGB Leoben
  • Landesvorsitzender der Fraktion Sozialistischer Gewerkschafter im ÖGB Steiermark
  • Mitglied des Zentralvorstandes der Gewerkschaft Metall-Bergbau-Energie Steiermark
  • Mitglied der Landesexekutive des ÖGB Steiermark
  • Kammerrat der Kammer für Arbeiter und Angestellte für Steiermark

Beruflicher Werdegang

  • Stahlkontrollor 1958
  • im Werk Donawitz beschäftigt ab 1949

Bildungsweg

  • Otto-Möbes-Volkswirtschaftsschule in Graz
  • Gewerkschaftsschule (dreijährig)
  • dreijährige Werksschule der VÖEST-Alpine Montan AG/Donawitz
  • Pflichtschulen
Stand: 26.08.2013