LETZTES UPDATE: 18.08.2016; 18:14
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Dr. Ernst Fischer

Überblick

Geb.: 15.12.1891, Innsbruck
Verst.: 10.01.1978, Reichenau an der Rax
Beruf: Kaufmann

Politische Mandate

  • Mitglied des Bundesrates, CSP
    24.04.1934 – 02.05.1934

Politische Funktionen

  • Landesleiter der Vaterländischen Front Tirol
  • Mitglied der Tiroler Landesregierung 1934
  • Mitglied des Staatsrates 1934–1938
  • Zweiter Stellvertreter des Vorsitzenden des Staatsrates 1934–1938
  • Mitglied des Bundestages 1936–1938

Beruflicher Werdegang

  • Administrativer Direktor der Hotelgesellschaft Tyrol-Europa 1958–1970
  • nach der Rückstellung des Betriebes an die früheren Eigentümer kaufmännischer Direktor bis 1957
  • öffentlicher Verwalter der Papierfabrik Bunzel und Biach AG in Wattens 1945
  • Wirtschaftsreferent der Tiroler Landesregierung 1924
  • Landesschatzmeister des "Selbstschutzverbandes Tirol" 1921
  • Übernahme des väterlichen Devotionaliengeschäfts in Innsbruck 1918

Bildungsweg

  • Studium der Rechte an der Universität Innsbruck (Dr. iur. 1924)
  • Gymnasium Stella Matutina in Feldkirch (Matura 1912)
  • Volksschule

Sonstiges

Politische Freiheitsstrafen: 1938 bis 1941 inhaftiert, 1944 neuerlich verhaftet und wegen "Vorbereitung zum Hochverrat" zu zwei Jahren Zuchthaus verurteilt.

Stand: 24.10.2009