LETZTES UPDATE: 06.07.2017; 09:08
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Dr. Iring Grailer

Überblick

Geb.: 14.07.1888, Nötsch (Kärnten)
Verst.: 17.09.1979, Graz
Beruf: Bahnbeamter

Politische Mandate

  • Abgeordneter zum Nationalrat (II.–III. GP), GdP
    20.11.1923 – 01.10.1930

Politische Funktionen

  • Mitglied des Bundeswirtschaftsrates 1936–1938
  • Vorsitzender des Verwaltungsausschusses des Vereins mitteleuropäischer Eisenbahnverwaltungen
  • Mitglied der deutschen Verkehrsgewerkschaft

Beruflicher Werdegang

  • Ersparungskommissär im Bundesministerium für Vermögenssicherung und Wirtschaftsplanung 1948
  • Sektionschef im Bundesministerium für Handel und Verkehr 1937
  • Eintritt in den Verwaltungsdienst der Staatsbahndirektion Villach 1910

Bildungsweg

  • Studium der Rechte und der Nationalökonomie an der Deutschen Universität Prag sowie an den Universitäten Wien und Graz
  • Gymnasium in Klagenfurt, Villach, Görz, Graz und Bozen
  • Volksschule