LETZTES UPDATE: 06.07.2017; 09:24
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Josef Leichtfried

Überblick

Geb.: 11.01.1926, Wolfpassing
Beruf: Kammersekretär

Politische Mandate

  • Mitglied des Bundesrates, SPÖ
    15.06.1967 – 19.10.1969

Politische Funktionen

  • Mitglied des Gemeinderates der Stadt Groß-Siegharts 1955–1960
  • Stadtrat der Stadt Waidhofen an der Thaya 1960–1985
  • Vizebürgermeister der Stadt Waidhofen an der Thaya 1965–1975
  • Abgeordneter zum Niederösterreichischen Landtag 1969–1980
  • Klubobmann des SPÖ Landtagsklubs 1979–1980
  • Bezirksparteivorsitzender der SPÖ Waidhofen an der Thaya 1963–1988
  • Mitglied des Bundesparteivorstandes der SPÖ 1979–1982
  • Bezirksvorsitzender des Pensionistenverbandes von Waidhofen an der Thaya 1956
  • Mitglied des Bundesvorstandes und des Präsidiums des Pensionistenverbandes Österreichs 1958
  • Vorsitzender der Kontrollkommission des Pensionistenverbandes Österreichs 1982

Beruflicher Werdegang

  • Beauftragter der Bundesregierung für das Waldviertel 1982–1990
  • Amtsstellenleiter der Arbeiterkammer Niederösterreich 1949–1987
  • Büroangestellter der Arbeiterkammer Niederösterreich 1948–1949
  • Büroangestellter der Arbeiterkammer Wien 1947–1948
  • Gemeindebediensteter (Polizei und Verwaltung) 1945–1947
  • Lehrling bei der Bezirkshauptmannschaft Scheibbs 1941–1943

Bildungsweg

  • Gewerkschaftsschule (Abendschule) 1948–1949
  • Verwaltungsschule in Amstetten 1942–1943
  • kaufmännische Berufsschule in Pöchlarn 1941–1942
  • Hauptschule Steinakirchen 1936–1940
  • Volksschule Steinakirchen 1932–1936

Ehrenzeichen

GrSE

Sonstiges

Während des Zweiten Weltkrieges Reichsarbeitsdienst sowie zwei Jahre Militärdienst.

Inhalt und Umfang der Biografien ab 1945 gehen grundsätzlich auf die von den MandatarInnen selbst gemachten Angaben zurück. Diese können von der Parlamentsdirektion ohne Zustimmung der Betroffenen nicht geändert werden.