LETZTES UPDATE: 14.09.2016; 17:19
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Eugen Leissing

Überblick

Geb.: 26.11.1913, Bregenz
Verst.: 26.05.2000, Bregenz
Beruf: Kaufmann

Politische Mandate

  • Mitglied des Bundesrates, ÖVP
    19.12.1945 – 25.10.1949

Politische Funktionen

  • Berufung in den prov. Landesausschuß 1945
  • Regierungsreferent im Amte der Vorarlberger Landesregierung in der Abteilung für kulturelle Angelegenheiten 1945–1946
  • Abgeordneter zum Vorarlberger Landtag 1945–1949
  • Stadtrat von Bregenz 1945 sowie 1965–1970
  • Mitglied der Stadtvertretung von Bregenz 1945–1965

Beruflicher Werdegang

  • Geschäftsführender Gesellschafter dieser Firma 1961–1981
  • Prokurist der "Rheinhandel"-WarenhandelsGmbH in Bregenz 1951–1961
  • Angestellter einer Firma in Bregenz 1951
  • Sendeleiter von Radio Vorarlberg 1946–1950
  • gleichzeitig treuhänderische Geschäftsführung einer Kolonialwarengroßhandlung
  • Leiter einer Nebenstelle eines Steuerberaterbüros 1943–1945
  • Geschäftsführer einer Papierfachhandlung in Bregenz 1940–1943
  • Buchhalter in einem Steuerberaterbüro 1939–1940
  • Angestellter bei der Landesleitung der Vaterländischen Front in Bregenz 1934–1938
  • Kaufmännischer Handlungsgehilfe 1930–1934

Bildungsweg

  • Kaufmännische Fortbildungsschule 1928–1930
  • Bürgerschule Bregenz
  • Volksschule Bregenz

Ehrenzeichen

V SEZ, päpstl SO

Sonstiges

März bis Juni 1938 Anhalte- und Untersuchungshaft in Bregenz, Juli 1938 Arbeitsverbot.

Stand: 02.06.2000