LETZTES UPDATE: 18.08.2016; 19:09
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Berthold König

Überblick

Geb.: 21.06.1875, Wien
Verst.: 25.11.1954, New York
Beruf: Bundesbahnbediensteter

Politische Mandate

  • Abgeordneter zum Nationalrat (IV. GP), SdP
    29.04.1931 – 17.02.1934

Politische Funktionen

  • Zentralsekretär der Eisenbahnergewerkschaft 1928
  • Mitglied des Präsidiums des Bundes der freien Gewerkschaften Österreichs 1931–1934
  • Mitglied des Parteivorstandes der SdP 1933

Beruflicher Werdegang

  • Direktionsdienst 1913
  • Verkehrsdienst
  • Eintritt in den Bahndienst 1899

Bildungsweg

  • Universität Wien (10 Semester Medizin)
  • Gymnasium
  • Volksschule

Sonstiges

War an der Aufdeckung der Hirtenberger Waffenaffäre 1933 beteiligt. 1934 Flucht aus Österreich, baute in Brünn eine Verbindungsstelle zu den illegalen Gewerkschaften in Österreich auf. Nach der Okkupation der Rest-Tschechei wieder Flucht (Stockholm, Neuseeland und USA). Einer der maßgeblichen Vertreter der sozialistischen Emigrantengruppe in Kalifornien, Mitglied des Austrian Labor Committee in New York 1942, Mitglied der American Friends of Austrian Labor.

Stand: 02.01.1990